29.11.2019 10:02

Oberliga


VfL muss improvisieren: Etliche Spieler fallen aus!

Handschuhmacher macht in Göttingen letztes Spiel / Beim ASC wartet junges und starkes Team

Hamelns Top-Scorer Timo Thomas fehlt weiterhin.

ASC Göttingen II - VfL Hameln (Samstag, 20.15 Uhr).

Am Samstag reist der VfL Hameln zum Tabellendritten ASC Göttingen II. Mit ihrer besten Formation hatten die Hamelner mit drei Siegen einen sehr guten Saisonstart hingelegt. Dann musste das Team von Tobias Stender aus verschiedenen Gründen auf etliche Stammspieler verzichten. Auch am Samstag fehlen dem VfL-Team in Göttingen  wichtige Leistungsträger. Nicht mitspielen werden Timo Thomas, Thomas Behn, Doninic Rudge und Lukas Brede. Zudem werden Lars Feuersenger und Stender angeschlagen in die Partie gehen. Eine weitere Hiobsbotschaft erfuhr Hamelns Abteilungsleiter Heinrich Lassel im Mittwochabend. Der 19-jährige Center Nick Handschuhmacher wird in Göttingen sein letztes Spiel für den VfL Hameln bestreiten. Er zieht mit seiner Familie nach Kiel um, wo er in Zukunft leben wird. „Es ist für uns sehr schade, dass wir wieder einen Spieler verlieren, der bereits mit acht Jahren bei uns mit dem Basketball angefangen hat. Nick hat sich in der ersten Herren sehr gut entwickelt. Wir wünschen ihm auf seinem weiteren Weg alles Gute“, berichtet Lassel. Am Samstag wird der VfL auf ein sehr junges und starkes Team treffen. Viele Spieler des ASC spielen zum ersten Mal in einem Herrenteam und müssen noch Erfahrung sammeln. Göttingens Coach Gökhan muss seit dem letzten Spieltag auf den Topscorer Kai Globig (20,5 Punkte im Schnitt) und „Scharfschütze" Lukas Heidelberg verzichten. Beide werden zukünftig in der ersten Mannschaft in der 1. Regionalliga spielen.
3 / 45

Autor des Artikels

Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon 05155 / 2819-320
info@awesa.de
Webdesign & CMS by cybox