07.01.2022 08:36

Meldung


Re-Start ab 21. Januar geplant: VfL-Basketballer dürfen sich freuen!

NBV will unterbrochene Saison fortsetzen / Traupe: „Wir müssen darauf achten, dass uns die Jugend und auch die Ehrenamtlichen nicht verloren gehen“

Hamelns Basketballer dürfen sich auf den Re-Start freuen.

Hamelns Basketballer dürfen sich auf die Wiederaufnahme des Spielbetriebs freuen. Stand jetzt geht es für den VfL am 22. Januar mit einem Heimspiel gegen den VfL Grasdorf weiter. Der Niedersächsische Basketball-Verband hat auf der Homepage bekannt gegeben, dass die aktuell unterbrochene Spielzeit ab dem 21. Januar in der Ober- und Landesliga fortgesetzt wird. „Unser Auftrag Nummer eins ist die Förderung des Basketballs. Das geht nicht mit permanenten Absagen. Wir müssen auch darauf achten, dass uns die Jugend und auch die Ehrenamtlichen nicht verloren gehen“, erläutert NBV-Geschäftsführer Danny Traupe.
Der Vorstand fasst folgende Beschlüsse zur Fortführung Spielbetrieb 2021/2022 im Rahmen der Pandemie auf der Homepage zusammen:
1. Die Vorstände der NBV-Regionen entscheiden eigenverantwortlich über die Fortsetzung des Spielbetriebs in ihrem Zuständigkeitsbereich und im Rahmen der Ausschreibung.
2. Der Spielbetrieb wird in den überregionalen Ligen, Landesliga, Oberliga, ab dem 21. Januar 2022 wieder fortgesetzt.
3. Vereine dürfen einzelne Mannschaften ohne Ordnungsstrafe vom Spielbetrieb zurückziehen.
4. Vereine dürfen Begegnungen ohne Verlegungsgebühren verlegen oder absagen.
4 / 68

Autor des Artikels

Timo Schnorfeil
Timo Schnorfeil
Timo ist nach Matze Dienstältester im Team AWesA, telefoniert, schreibt und knipst – und ist Chef der redaktionellen Organisation.
Telefon: 0175 / 2578855
schnorfeil@awesa.de

Webdesign & CMS by cybox