08.09.2020 15:28

Meldung


Hamelns Saisonstart verzögert sich

Luthe hat Corona bedingt Schwierigkeiten eine Mannschaft aufzustellen / Drei Nachwuchsspieler neu dabei

Der Saisonstart von Hamelns Basketballern verzögert sich.

Nach langer Pause stehen die Basketballer des niedersächsischen Basketball-Verbandes kurz vor dem Start in die neue Saison. Auch die Sportler mussten unter strengen Corona-Regeln leiden, weil ein normales Training nicht mehr stattfand: erst Trainingsverbot, dann Training nur auf dem Freiplatz und später in der Halle unter vielen Auflagen. Immer noch sind strenge Hygienemaßnahmen der Stadt Hameln und des NBV, die beim Training und bei allen Punktspielen eingehalten werden müssen. Immerhin können alle wieder trainieren und sogar in den Spielbetrieb einsteigen. Der Start in allen Ligen des NBV ist auf den 12./13. September terminiert. So auch die neu eingeführte „Landesliga“, in der die Herren des VfL Hameln gemeldet wurden. Wie bereits berichtet wurde, sind die Hamelner durch Abgänge von wichtigen Leistungsträgern sehr geschwächt.

Drei Nachwuchsspieler neu im Kader

„Wir haben mit dem siebten Tabellenplatz den Klassenerhalt in der Oberliga gesichert. Durch den Verlust der Leistungsträger: dem erfahrenen Topscorer Timo Thomas, den zwei wichtigen Center Thomas Behn und Nick Handschuhmacher, sowie den erfahrenen Timo Klose ist unser Team für die Oberliga nicht mehr stark genug. Es wäre eine ziemlich große Herausforderung mit wenig Chancen auf den Klassenerhalt“, begründete Hamelns Abteilungsleiter Heinrich Lassel den freiwilligen Rückzug in die neue Landesliga des NBV und fügt hinzu: „Mit unseren Jugendspielern Aleksandar Babic (17), Maximilian Meyer (17) und Mika Petruschin (16) aus der U18, haben wir die erste Herren wesentlich verjüngt. So erreicht das neue Team ein Durchschnittsalter von 23 Jahren. Die jungen Spieler können in der Landesliga einfacher und behutsamer in das Team integriert werden als in der Oberliga “. Nach einer intensiven Vorbereitung auf dem VfL-Platz und in der Halle, freut sich das Team von Trainer Tobias Jung auf den Start in die neue Liga. Nein, der VfL hat keinen neuen Trainer. Tobias Stender hat inzwischen geheiratet und den Namen seiner Ehefrau Nadine angenommen.

Hamelns Liga-Auftakt wird sich verzögern

Der Start der Herrenmannschaft wird sich jedoch verzögern, weil der erste Gegner am 12. September um eine Spielverlegung gebeten hat. Der TSV Luthe hat Corona bedingt Schwierigkeiten eine Mannschaft aufzustellen. Viele Spieler des Teams haben noch Angst vor einer Infektion. Deswegen wollen sie bis nach den Herbstferien abwarten und dann wird entschieden, ob Luthe in der Saison spielen wird oder das Team aus dem Spielbetrieb zurückzieht. So kann Trainer Jung jetzt schon die Vorbereitung für das Regional-Derby am 19. September gegen den langjährigen Rivalen TK Hannover beginnen. Pünktlich, laut Spielplan, startet die U14 von Trainerin Mena Geese in die Regionsliga Hannover. Am Samstag, um 14 Uhr erwartet das VfL-Team in der Sporthalle Einsiedlerbach den CVJM Hannover.
10 / 68

Autor des Artikels

Team AWesA
Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren. Schickt ihr uns Infos, bereiten wir diese zu vollwertigen Artikeln auf.
Telefon: 05155 / 2819-320
info@awesa.de

Webdesign & CMS by cybox