22.02.2019 10:28

Bezirksoberliga


Nächster Schritt Richtung Oberliga-Rückkehr?

VfL empfängt Grasdorf/Bad Münder / Krause ab sofort nur noch sporadisch dabei

Hamelns Trainer Tobias Stender will mit seinem Team den nächsten Schritt Richtung Oberliga machen.

VfL Hameln - MSG VfL Grasdorf/Tuspo Bad Münder (Samstag, 19 Uhr).

Am Samstag erwartet VfL Hameln in der Sporthalle Einsiedlerbach die MSG VfL Grasdorf/Tuspo Bad Münder. Die Gäste belegen zurzeit mit sechs Siegen den sicheren sechsten Tabellenplatz und dürften somit auf einem guten Weg sein, das erklärte Saisonziel – Klassenerhalt - zu erreichen. Laut Spielertrainer Jochen Michels hat die MSG einen kleinen Spielerkader und hat sich dadurch keine höheren Ziele gesetzt. Der Gäste-Trainer freut sich wegen der guten Atmosphäre auf die Partie in Hameln. Das Hinspiel haben die Gastgeber zwar mit 79:60 gewonnen, hatten jedoch anfangs Schwierigkeiten das Team um Topscorer Jochen Michels in den Griff zu bekommen. „Obwohl wir in Laatzen in Bestbesetzung angetreten sind, haben wir gegen die MSG Anfangsschwierigkeiten gehabt und zur Pause mit 39:41 zurückgelegen. Erst nach der Pause haben unsere Jungs das Spiel gedreht“, erinnert sich Heinrich Lassel. Nach dem Mittwoch-Training stehen Trainer Tobias Stender zwölf Spieler zur Verfügung. Er selber kann wegen seiner Verletzung noch nicht spielen. Zudem fehlt auch noch Stefan Krause. „Stefan beginnt in Braunschweig mit einem Studium und ist bereits in seiner dortigen Wohnung. Er wird uns bis Ende der Saison nur gelegentlich zur Verfügung stehen können“, berichtet Lassel.

Weitere VfL-Jugendspiele:

14:00 Uhr: VfL Hameln - TuS Bothfeld
16:00 Uhr: VfL Hameln - TK Hannover II
10 / 97

Autor des Artikels

Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon 05155 / 2819-320
info@awesa.de
Webdesign & CMS by cybox