07.11.2022 14:35

SportlerIn des Monats


Sportler des Monats: „Haben gesehen, dass wir einiges erreichen können“

„Im Großen und Ganzen können wir in dieser Saison nur nach vorne gucken, zum Ende hin lief es ja immer besser für uns“
Sportler des Monats Christian Schweda
Erst das Wochen-Ticket, nun die Monats-Auszeichnung: Osterwalds Christian Schweda hat sich durchgesetzt!

Für den Monat Oktober hat ein Quintett um den Einzug in die Jahres-Wahl gekämpft, das aus den Wochengewinnern der letzten 31 Tage bestand. Wie bereits in den vergangenen Wochen und Monaten habt Ihr auch dieses Mal wieder Eure Wahl getroffen und somit folgendes Ergebnis hervorgebracht: Osterwalds Defensiv-Spezialist Christian Schweda hat sich nach der Wochen-Wahl auch die Auszeichnung zum Sportler des Monats gesichert!

Christian Schweda sagt:
„Danke an alle, dass ich auch gleich das nächste Voting gewinnen durfte. Ein spezieller Dank geht an die ganzen Unterstützer aus dem Ostkreis, die sich wieder einmal mobilisiert haben. Unser letztes Saisonspiel lief jetzt nicht gerade ideal, aber im Großen und Ganzen können wir in dieser Saison nur nach vorne gucken, zum Ende hin lief es ja immer besser für uns. Da haben wir wieder gesehen, dass wir einiges erreichen können. Das dürfte uns für das neue Jahr einen weiteren Motivationsschub geben, um sich noch ein wenig mehr anzustrengen. Jetzt freue ich mich aber erstmal auf die Winterpause.“

Zur Wahl standen:


Heinz-Georg Christian Kaps (SG Wallensen/Marienhagen II)
Wallensen/Marienhagens Kopfballungeheuer, Ball-Künstler und Dreierpacker brachte am Montagabend den ganzen Ostkreis zum Staunen. Spätestens nach seiner Seitfallzieher-Einlage zum 3:0 gab es am Eintrachtweg kein Halten mehr.

Lauritz Meyer (TSC Fischbeck)
Fischbecks Innenverteidiger nahm am Wochenende das Zepter selbst in die Hand. Beim „Sechs-Punkte-Spiel“ gegen die SG Hajen/Latferde II wurde ihm der Chancenwucher seiner Farben zu viel, sodass er sich kurzerhand selbst ein Herz nahm und den einzigen Treffer des Tages erzielte. In der Defensive ließ er zudem nichts anbrennen.

Ibrahim Bayrak (SG Eimbeckhausen/Hamelspringe)
Die Hoffnung bei der SG Eimbeckhausen lebt – und das dank der Nummer 47 der Nordkreisler. Im Abstiegsgipfel beim TSV Grohnde (3:0-Sieg) avancierte er durch einen Doppelpack zum Matchwinner und ließ seine Farben am Ende jubeln – zum ersten Mal in dieser Saison.

Marcel Bille (VfB Hemeringen)
Der VfB-Fänger war der entscheidende Akteur beim knappen 2:1-Erfolg der Hemeringer im „Herzschlagspiel“ gegen Grohnde. „Ihm ist zu verdanken, dass wir gewonnen haben. Innerhalb von zehn Minuten hat er vier Großchancen von Grohnde entschärft“, staunte auch VfB-Sprecher Peter Reese.

Christian Schweda (SF Osterwald)
Osterwalds Abwehr-Spezialist läuft seit Wochen zu Höchstleistungen auf. Als die Ostkreisler am vergangenen Wochenende der SG Flegessen die erste Saisonniederlage beibrachten (3:2) ging Osterwalds Dauerbrenner einmal mehr voran.
6 / 63

Autor des Artikels

Robin Besser
Robin Besser
Robin kam am 01. August 2022 als fester Neuzugang ins Team AWesA, war zuvor als freier Mitarbeiter aktiv. Sein Herz schlägt für den Lokalsport und die Vereine im Weserbergland.
Telefon: 05155 / 2819-320
besser@awesa.de

Webdesign & CMS by cybox