26.08.2021 11:06

Sportler*in der Woche


Sportler der Woche: „Koloss“ Kowalski ist Eure Nummer eins!

„Es fühlt sich sehr gut an, dass ich meinen Teil zu den beiden erfolgreichen Spielen beitragen konnte. Anscheinend habe ich das wohl auch ganz gut gemacht (lacht)."

Kolja Kowalski von BW Tündern ist von Euch zum Sportler der Woche gekürt worden.
Wir haben vier Vorschläge gemacht und es gingen mehrere hundert Stimmen von Euch über Facebook und Instagram ein: Kolja Kowalski von BW Tündern ist Sportler der Woche!

Tünderns Torhüter Kolja Kowalski sagt:
„Es fühlt sich sehr gut an, dass ich meinen Teil zu den beiden erfolgreichen Spielen beitragen konnte. Anscheinend habe ich das wohl auch ganz gut gemacht (lacht). Trotzdem werde ich weiterhin hart an mir arbeiten, damit ich meine Leistung noch mehr steigern kann und wir als Mannschaft weiterhin erfolgreich bleiben.“

Diese Sportler standen zur Wahl:


Kolja Kowalski (BW Tündern): Innerhalb von 24 Stunden avancierte Tünderns Torhüter Kolja Kowalski gleich zweimal zum besten Mann auf dem Platz. Am Freitagabend hielt er Tünderns U23 im Kreisliga-Topspiel gegen WTW Wallensen mit überragenden Paraden den 2:1-Sieg fest. Am nächsten Tag gegen den Oberliga-Staffelfavoriten Egestorf-Langreder lenkte er einen Elfmeter sensationell um den Pfosten und zeigte darüber hinaus weitere starke Reaktionen, die letztlich den 1:1-Punktgewinn für den „Underdog“ bedeuteten. „Koloss“ Kowalski ist zurück!
Zum Artikel:
 
21.08.2021

Koloss Kowalski & Torschütze Tegtmeyer ärgern Staffelfavorit Egestorf-Langreder!

„Wir haben gegen eine bessere Mannschaft mit unseren Mitteln – Zweikampfstärke, Leidenschaft und Kampfeswille – einen Punkt geholt. In der Schlussphase stand unsere Bank und hat ihre Jungs auf dem Platz angefeuert. 20 Mann haben heute gegen elf Egestorfer gespielt, wenn man so will“

 
20.08.2021

Tündern jubelt! Kowalski krallt drei Punkte auf Thüster Platte

Heller & Zaar treffen für Oberliga-Reserve / WTW verzweifelt an BW-Keeper


Manuel Lehnhoff (SSG Halvestorf/Herkendorf): Der pfeilschnelle Allrounder entwickelte sich im Derby zum Alptraum seiner ehemaligen Mannschaftskameraden vom Hagen: Bei dem 4:0-Sieg mögen Sebastian Latowski, Julian Maaß und Tim Arndt zwar mit Toren geglänzt haben, doch für den letztlich ungefährdeten Sieg sorgte vor allem Lehnhoff, indem er die starke Hagener Offensive um die Führungsspieler Florian Büchler und Marcus Middel gar nicht erst zur Entfaltung kommen ließ und auf der anderen Seite im zentralen Mittelfeld als „box to box“-Spieler zahlreiche Bälle eroberte und somit Tore einleitete.
Zum Artikel:
 
22.08.2021

4:0! Latowski, Maaß & Arndt überrollen Germania Hagen

Arndt, Maaß und Latowski treffen / Loges: „Latwoski war überragend!“


Max-Lucas Diedrich (TSV Germania Reher): Der junge Linksverteidiger von Germania Reher war beim 4:2-Sieg gegen die klassenhöheren Emmerthaler im Kreispokal sowie beim 4:3-Erfolg beim Meisterschaftskandidaten TB Hilligsfeld einer der Erfolgsgaranten. Er ackerte insgesamt rund 180 Minuten auf seiner Außenbahn hoch und runter, begeisterte damit nicht nur Reher-Fans, sondern auch seine Gegenspieler. In Reher sind sie froh, so ein junges Talent in ihren Reihen zu wissen. Schaffte dank dieser Leistungen erst kürzlich den endgültigen Sprung in den Kader der ersten Mannschaft – und ist erstmals für den Sportler der Woche nominiert worden.
Zum Artikel:
Yannik Bergen BW Salzhemmendorf Fussball Kreisklasse Kopfbild AWesA
 
22.08.2021

Sieben Tore in Hilligsfeld – Reher bleibt makellos!

Fischbecks Zeisberger: „Dennoch hätten wir das Spiel gewinnen müssen“ / Osterwald mit Auswärtssieg in Holzhausen

 
18.08.2021

Überraschung gelungen: Engel, Schmidt & Siever kicken TSG raus!

Hajen/Latferde siegt bei Topspiel in Lauenstein / Brünnighausen im Torrausch


Daniel Wins (TSV Großenwieden): Er war, ist und bleibt wohl auch Großenwiedens Lebensversicherung in der Offensive. Daniel Wins schießt nicht nur viele Tore, sondern auch extrem wichtige. So auch im Kreispokal gegen den VfB Hemeringen in der letzten Woche, als er nach dem 0:1, 1:2 und 2:3 mit einem Dreierpack dreimal für den Ausgleich sorgte und seine Farben damit ins Elfmeterschießen rettete. Dort hatte der TSV das Glück auf seiner Seite, siegte letztlich 10:9. Am vergangenen Sonntag legte Wins noch einmal nach und verdiente sich damit endgültig die Nominierung zum Sportler der Woche. Auch wenn sein erneuter Dreierpack beim 9:1-Sieg nicht eminent wichtig für die drei Punkte war – sechs Tore in zwei Spielen sind eine Hausnummer.
Zum Artikel:
 
22.08.2021

Thal geht in Großenwieden unter – Grohnde überrascht Hemeringen

Lauenstein dominant gegen Eimbeckhausen / Gluba: „Ich denke der Sieg geht im Endeffekt auch in der Höhe in Ordnung“

 
19.08.2021

Elfmeter-Thriller im Weserstadion: Zweitherren-Keeper Klug der Held!

„Adler“ tun sich gegen SGHE lange schwer / Thal siegt im Pyrmonter Derby



6 / 11

Autor des Artikels

Jannik Schröder
Jannik stieg nach seinem Praktikum vor einigen Jahren neben dem Studium als Freier Mitarbeiter bei AWesA ins Boot – und ist nach seinem Master-Abschluss in Germanistik und Geschichte seit Oktober 2015 Chefredakteur.
Mobil 0152 / 33755845
schroeder@awesa.de
Webdesign & CMS by cybox