21.05.2019 12:15

Rudern


Bei Kölner Junioren-Regatta: Dreifachsieg für Legien & Maragos

In Otterndorf sorgten neun Aktive für sieben Siege / Cheftrainer Stolte und Lorenz zufrieden
RV Weser bei der Kölner-Junioren Regatta
Bei der Kölner Junioren-Regatta war der RV Weser erfolgreich (Foto Privat).

RV Weser Yassin Legien und Joél Maragos in Koeln
Yassin Legien und Joél Maragos feierten drei Erfolge (Foto: Privat) .
In Köln auf der Regattabahn Fühlingen traf sich die breite Elite der Junioren aus dem gesamten Bundesgebiet, sodass in jeder Bootsklasse mehr als 10 bis 20 Boote jeweils Samstag und Sonntag an den Start gingen. Der RV „Weser“ von 1885 e.V. war mit sieben Aktiven vertreten. Besonders erfolgreich waren einmal mehr die Leichtgewichtsruderer/-innen. Sehr gut lief es für Yassin Legien und Joél Maragos, die drei Siege erzielten. Sie gewannen an beiden Tagen ihre Läufe im leichten (Riemen-)Zweier der A-Junioren und waren jeweils Zeitschnellste aller 22 gestarteten Boote. Henrik Fleige und Jonas Maximilian Schleumer wurden am Samstag in ihrem Lauf Zweite. Beide zeigten am Sonntag ihr Potenzial nicht mehr, da aufgrund der Gewitter- und Unwetterwarnung nach dem Rennen von Yassin und Joél die Regatta nicht nur unterbrochen sondern komplett abgesagt wurde.

Am Samstag gewannen alle vier gemeinsam mit Ole Spiller (Celler RV), Imran Skoray, Niko Trittschanke, Piet Niklas Heinze (DRC Hannover) und der Hamelner Steuerfrau Julia Klemm gegen die beiden „schweren“ Achter aus Hamburg und Schleswig Holstein. Hier zeigte sich der Erfolg der vielen gemeinsamen Kilometer unter Anleitung von Sebastian Stolte und seinem Team auf der Weser am Landesstützpunkt Hameln.

Julia Klemm gelang vorher der Sieg in ihrer Abteilung der leichten A-Juniorinnen-Einer, womit sie sich insgesamt unter die besten fünf der insgesamt 29 Ruderinnen platzierten.

Eric Edler und Lotta Schaper ruderten sich im Einer beziehungsweise in ihren Renngemeinschaften im Doppelzweier und Doppelvierer auf die Plätze drei und vier.

In zwei Wochen steht in Hamburg die Junioren-Regatta an. Dort werden neben dem erfolgreichen Achter weitere Kombinationen gefahren, um Ende Juni die jeweils optimale Bootsbesatzung für die Deutschen Meisterschaften zu erhalten.

Cheftrainer Sebastian Stolte war sehr zufrieden mit dem Auftritt und Abschneiden seiner Aktiven. Nichtsdestotrotz müsse in den kommenden Tagen und Wochen weiterhin fokussiert und konzentriert auf den Saisonhöhepunkt hingearbeitet werden. 

In Otterndorf sorgten neun Aktive für sieben Siege
- Adrian Klingemann im A-Junioren Einer
- Renngemeinschaft B-Junioren Doppelvierer mit Christoph Barth und - Felix Brand sowie Paul Hansen + Nils Schumann (Celler RV) und dem Hamelner Kian Jou Alimohammadi an den Steuerseilen
- Elisabeth Borgens an beiden Tagen im B-Juniorinnen Einer
- Hannes Esders über 300m im Einer bei den 11jährigen Kindern
- Charlotte Burgdorf die Langstrecke (3000m) im Einer bei den 14jährigen Kindern
- Nick Armgardt und Paul Grupe den offenen Achter in Renngemeinschaft

Daneben wurden viele zweite Plätze belegt und das teilweise sehr knapp hinter dem ersten Platz. So erzielte Hannes Esders zum Beispiel einen zweiten Platz im Slalom-Wettbewerb der Kinder.

Trainerin Kristina Lorenz zog ein positives Fazit:
„Insgesamt war es eine schöne und erfolgreiche Regatta, das Wetter hat gut mitgespielt und es können alle zufrieden sein.“

Die Otterndorfer Starter gehen dann ebenfalls in zwei Wochen erneut an den Start und zwar in Salzgitter. Dort findet neben der Allgemeinen Regatta für Jugendliche und Erwachsene auch der Landesentscheid der Kinder statt, bei dem es nicht nur um den Landesmeistertitel geht sondern auch um die Qualifikation für den Bundeswettbewerb Anfang September.
4 / 200

Autor des Artikels

Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon 05155 / 2819-320
info@awesa.de
Webdesign & CMS by cybox