21.05.2020 08:21

Milleniums-Serie 1999/2000


Die Kreisliga jubelt: Aerzen stürzt Preußen!

Kaymak beweist: Spitzenreiter schlagbar / 17. Spieltag
Dirk Schumachers Vorschau
Dirk Schumachers und seine Preußen verlieren erstmals in der Saison 1999/00 - am 17. Spieltag.
Ausgerechnet der MTSV Aerzen: Die Hummetaler bringen Dirk Schumachers Preußen bei, wie sich eine Niederlage anfühlt – als erste Mannschaft in dieser Saison! Im letzten Spiel der Hinrunde ist es Necmi Kaymak, der dem personell angeschlagenen Spitzenreiter in der 13. Minute den Schlag zum 1:0 verpasst. Von diesem erholt sich Preußen trotz genügend Zeit nicht mehr. Wenn die 07er mal zum Abschluss kommen, ist Aerzens Schlussmann Detlef Landwehrjohann zur Stelle, wird aber auch nie entscheidend gefordert.

Afferde macht hingegen Boden gut – endlich, wenn es nach Trainer Oliver Steffan geht, dessen Elf im bisherigen Saisonlauf eher schwitzend hinterher hechelt anstatt Druck auszuüben. Gegen Abstiegskandidat Hemeringen siegt Afferde standesgemäß mit 5:0, Rolf Schünemann und Markus Nickel sorgen für die 2:0-Pausenführung, ehe Dirk Brockmann, Andreas Müller und Sascha Hartwig erhöhen. „Nur“ noch fünf Punkte sind es zum Spitzenreiter aus Hameln, die Kreisliga wittert wieder Spannung im Kampf um den Meistertitel. Einziger Wermutstropfen: Noch im Vorfeld des Spiels stellt sich heraus, dass Karsten Grinda aufgrund eines Kreuzbandrisses für den Rest der Saison ausfällt.

Ein regelrechtes Schützenfest gibt es im Nordkreis zu bestaunen: Der VfB Eimbeckhausen setzt sich mit 5:4 (!) gegen den MTV Coppenbrügge durch. Und dieser Sieg ist für die Elf von Trainer Ralf Kage ganz wichtig – acht Spiele in Folge haben die so gut in die Saison gestarteten Eimbeckhäuser nicht gewonnen, sind vom Rennen um Platz eins ins maue Mittelfeld durchgereicht worden. Im ersten Durchgang ist allerdings noch eine Spur von einer Jubelorgie – Coppenbrügge führt dank Andreas Meissner mit 1:0. Nach dem Seitenwechsel geht’s dafür richtig rund: Mario Prochnau (46.), André Maedchen (47.) und erneut Prochnau (65./Strafstoß) drehen das Spiel zugunsten der Hausherren, Andreas Busse legt gar das 4:1 nach (76.). Von einem Befreiungsschlag kann hier jedoch noch nicht die Rede sein, der MTV schlägt zurück. Meissner (77.) und Florian Brunschön verkürzen wieder auf 3:4. Erst mit dem 5:3 durch Björn Beyer (80.) kehrt einigermaßen Ruhe ein – auch wenn Thorsten Friedericy noch mit einem „Sonntagsschuss“ das zu späte 4:5 markiert (88.).

Im Gegensatz zu Eimbeckhausen befindet sich der TSV Bisperode nach mäßigem Saisonstart auf einem Höhenflug. Gegen den TB Hilligsfeld gelingt den Blau-Gelben der vierte Sieg in Serie, die Dewezet ernennt das Team von Trainer Carsten Fitzner zur Mannschaft des Novembers. In der ersten Halbzeit retten sich die Hilligsfelder um Coach Michael Söchting noch vor dem 0:1, ein Distanzschuss von Thilo Becker wird vor der Linie geklärt. In Durchgang zwei klingelt es dann: Markus Schwarz markiert nach guter Kombination das 1:0 (64.). Hilligsfeld versucht zwar, den Ausgleich zu erzielen, findet aber seinen Meister im überragenden Bisperoder Schlussmann Heiko Schröer – im Gegenzug kontert Bisperode im eigenen Pappelstadion und setzt zu den K.O.-Schlägen an: Dennis Dröge (85.) und Schwarz (88.) sorgen für den 3:0-Endstand. Fitzner resümiert: „Aufgrund unserer guten kämpferischen Leistung geht der Sieg in Ordnung, auch wenn er um ein Tor zu hoch ausgefallen ist.“ Söchting: „Wir sind unter Wert geschlagen worden. Trotz fünffachen Ersatzes haben wir im zweiten Durchgang viele gute Szenen gehabt. Ein Kompliment hat sich Bisperodes guter Torhüter Schröer verdient.“

17. Spieltag


Preußen 07 – Aerzen 0:1 (0:1).

Tor: 0:1 Necmi Kaymak (13.).
Besonderes: Rot für Aerzens Melih Oener (88.).

Hemeringen – Eintracht Afferde 0:5 (0:2).

Tore: 0:1 Rolf Schünemann (10.), 0:2 Markus Nickel (34.), 0:3 Dirk Brockmann (60.), 0:4 Andreas Müller (70.), 0:5 Sascha Hartwig (80.).

Eimbeckhausen – Coppenbrügge 5:4 (0:1).

Tore: 0:1 Andreas Meissner, 1:1 Mario Prochnau (46.), 2:1 André Maedchen (47.), 3:1 Prochnau (65./Strafstoß), Andreas Busse (76.), 4:2 Meissner (77.), 4:3 Florian Brunschön, 5:3 Björn Beyer (80.), 5:4 Thorsten Friedericy (88.).

HSC/Tündern II – Lachem 2:2 (1:1).

Tore: 1:0 Inan Kabak (35.), 1:1 Michael Berger (40.), 1:2 Oliver Pauly (60.), 2:2 Lutz Klingen (87.).
Besonderes: Rot für Tino Masur.

Bisperode – Hilligsfeld 3:0 (1:0).

Tore: 1:0 Markus Schwarz (64.), 2:0 Dennis Dröge (85.), 3:0 Schwarz (88.).

Großenwieden – Emmerthal 0:3 (0:2).

Tore: 0:1 Sasa Rajcevic (3.), 0:2 Rajcevic (15.), 0:3 Rajcevic (48.).

Hagen – Thal 7:1 (5:0).

Tore: 1:0 Srecko Rajic (8.), 2:0 Dirk Hohmann (11.), 3:0 Sylvan Spilker (16.), 4:0 Timo Köpnik (21.), 5:0 Cengiz Colak (25.), 6:0 Eigentor (52.), 7:0 Colak (72.), 7:1 Thomas Gröne (88.).

Klein Berkel – Marienau 1:6 (1:3).

Tore: 0:1 Stefan Mielczarek (15.), 1:1 Marco Wagner (18.), 1:2 Carsten Granzow (24.), 1:3 Guido Kriegelstein (27.), 1:4 Mielczarek (52.), 1:5 Thomas Petzel (77.), 1:6 Kriegelstein (78.).

Die Tabelle nach dem 17. Spieltag

1. Preußen 07 (A) | 46:8-Tore | 41 P.
2. Eintracht Afferde (A) | 53:19-T. | 36 P.
3. Lachem (N) | 48:22-T. | 30 P.
4. Emmerthal | 40:29-T. | 27 P.
5. Tündern II (A) | 30:15-T. | 26 P.
6. Hilligsfeld | 26:31-T. | 24 P.
7. Bad Pyrmont | 30:21-T. | 23 P.
8. Aerzen | 29:27-T. | 23 P.
9. Eimbeckhausen | 38:27-T. | 22 P.
10. Klein Berkel | 28:30-T. | 22 P.
11. Marienau | 41:33-T. | 21 P.
12. Bisperode | 26:28-T. | 21 P.
13. Hagen | 33:32-T. | 20 P.
14. Coppenbrügge (N) | 23:36-T. | 13 P.
15. Hemeringen | 18:62-T. | 9 P.
16. Thal (N) | 14:74-T. | 9 P.
17. Großenwieden | 16:45-T. | 6 P.
14 / 30

Autor des Artikels

Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon 05155 / 2819-320
info@awesa.de
Webdesign & CMS by cybox