29.06.2020 15:38

Das Weserbergland-Wunder


Oswalds Bogenlampe schockt Wolfenbüttel

Preußen beendet Negativ-Trend / Der 14. Spieltag
Preußen Hameln 07 - Saison 1992 1993 - Weserbergland Wunder 14
Preußen Hameln 1992/93. Hintere Reihe v.l.:  Ralf Scheler, Thorsten Lorenz, Matthias Hanses, Christoph Hanses, Ludwig Castaldo, Kai Oswald, Anthony Brown, Stefan Eidinger. Mittlere Reihe v.l.: Betreuer Charly Schaper, Manager Arno Karnau, Betreuer Klaus Pusch, Jens Bönning, Dirk Schumachers, Thomas Stöck, Ansgar Stelzer, Ralf Fehrmann, Enrico Borghese, Tobias Kießlich, Trainer Uwe Cording, Co-Trainer Klaus Kipke. Vordere Reihe v.l.: Betreuer Jens Schmidt, Bernd Dierßen, Matthias Jahn, Siegfried Motzner, Uwe Quindt, Markus Wysocki, Physiotherapeut Thomas Schmitter. Foto: Aus dem privaten Archiv von Thomas Stöck. Bearbeitet von AWesA.
Dass letztlich die Entscheidung durch ein halbes Zufallsprodukt fällt, spricht Bände – in der 12. Minuten feuert Kai Oswald einen Freistoß aus 22 Metern ab, sein Schuss wird von einem Wolfenbütteler abgefälscht und landet im hohen Bogen hinter dem zu weit vor dem Tor postierten WSV-Keeper Eggers in den Maschen. Ansonsten bringen weder die Hamelner Hausherren noch der Wolfenbütteler SV ihre Pferdestärken auf den Rasen, erarbeiten sich so gut wie keine Torchancen. Die Preußen müssen auf ihren bisherigen Top-Torjäger Stefan Eidinger sowie die Leistungsträger Matthias Hanses und Thorsten Lorenz verzichten, bei den Gästen wird Angreifer Dieter Hoff schmerzlich vermisst – die Verluste sind beiden Kontrahenten anzumerken

Ansgar Stelzer Preußen Hameln 1992
Ansgar Stelzer mit seiner Demonstration seiner Athletik. Foto: Heinrich Stelzer.
Der größte Aufreger nach dem 1:0 ereignet sich im ersten Durchgang, Wolfenbüttels Libero Zumstrul Hamelns Christoph Hanses auflaufen lässt, Letzterer jedoch für eine vermeintliche Schwalbe Gelb sieht. Das bringt 07-Coach Uwe Cording so sehr auf die Palme, dass er sich an der Seitenlinie nicht mehr einkriegt und auf die Tribüne verbannt wird.

In Halbzeit zwei drückt Wolfenbüttel, das 0:1 im Nacken, aufs Gaspedal, bringt mit Fischer und Tappe zwei Offensivkräfte. Der frische Wind treibt die sich auf Aufholjagd befindlichen Gäste nach vorne – doch nicht zum Torerfolg. Köhler und Göpping vergeben die besten Chancen, auf der anderen Seite sorgt Hamelns Sprintwunder Ansgar Stelzer über Konter immer wieder für Schweißperlen auf der Wolfenbütteler Defensive. Letztlich bleibt es aber beim 1:0 für die „Rattenfänger“, die damit ihre Negativserie von drei sieglosen Partien in Folge hinter sich lassen.

14. Spieltag


Preußen Hameln – WSV Wolfenbüttel 1:0 (1:0).

Hameln: Quindt, Schumachers, Scheler, Bönning, Kieslich, Dierßen, Fehrmann, Christoph Hanses (86. Borghese), Oswald, Castaldo (74. Brown), Stelzer.
Wolfenbüttel: Eggers, Zumstrull, Köhler, Gluch, Göttling (61. Fischer), Menzel, Wathling, Kirschning, Wolter, Nietz, Möker (61. Tappe).
Tor: 1:0 Kai Oswald (12.).
Zuschauer: 400.

TuS Esens – Eintracht Braunschweig A 3:2 (2:1).

Tore: 1:0 Petermann (19.), 2:0 Drieling (23.), 3:0 Backhaus (52.), 3:1 Patzig (62.), 3:2 Wunnenberg (66.).

Hannover 96 A – Lüneburger SK 1:1 (0:0).

Tore: 1:0 Steinert (50.), 1:1 Knaust (65.).

Friesen Hänigsen – SpVgg. Aurich 3:0 (1:0).

Tore: 1:0 Jung (45.), 2:0 Völz (52.), 3:0 Rienass (57.).

RW Steterburg – Arminia Hannover 1:3 (0:3).

Tore: 0:1 Müller (24.), 0:2 Scholz (38.), 0:3 Wallat (42.), 1:3 Mau (78.).

BW Lohne – SV Wilhelmshaven 1:3 (0:2).

Tore: 0:1 Lang (21.), 0:2 Figge (41.), 0:3 Djagel (71.), 1:3 Schmedes (78.).

BW Cloppenburg – SC Harsum 1:0 (0:0).

Tor: 1:0 Eigentor Puschmann (88.).

VfV Hildesheim – Atlas Delmenhorst 2:1 (1:0).

Tore: 1:0 Seeberger (42.), 2:0 Kovacic (73.), 2:1 Sonnberg (90.).

Die Tabelle nach dem 14. Spieltag

1. SV Wilhelmshaven | 32:15-Tore | 19:9-P.
2. Arminia Hannover | 33:24-T. | 19:9-P.
3. BV Cloppenburg | 22:12-T. | 17:7-P.
4. Preußen Hameln | 21:13-T. | 17:9-P.
5. Lüneburger SK | 17:9-T. | 16:6-P.
6. WSV Wolfenbüttel | 25:15-T. | 15:11-P.
7. VfV Hildesheim | 20:18-T. | 15:11-P.
8. Atlas Delmenhorst | 24:18-T. | 14:12-P.
9. BW Lohne | 27:21-T. | 13:13-P.
10. Hannover 96 A | 19:21-T. | 11:15-P.
11. TuS Esens | 19:27-T. | 11:15-P.
12. Friesen Hänigsen | 19:21-T. | 10:16-P.
13. Eintracht Braunschweig A | 21:28-T. | 10:16-P.
14. RW Steterburg | 17:28-T. | 10:16-P.
15. SpVgg. Aurich | 22:25-T. | 9:15-P.
16. SC Harsum | 13:21-T. | 8:16-P.
17. VfL Stade | 11:46-T. | 4:22-P.
11 / 25

Autor des Artikels

Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon 05155 / 2819-320
info@awesa.de
Webdesign & CMS by cybox