28.02.2011 10:43

„Fußball-Damen: Der Winter-Check“ – Teil 11


„Hauptziel ist der Nichtabstieg!“

Im Jahr der Fußball-WM in Deutschland: Die AWesA-Serie in der Winterpause / Heute: Der TSC Fischbeck

Mannschaftsfoto der Kreisliga-Damen des TSC.

Wer steigt auf, wer rutsch eine Liga in die Tiefe? Was waren die Highlights der bisherigen Saison, welches die Tiefpunkte? Was hat sich in der Winterpause innerhalb der Mannschaften verändert? Im Jahr der Fußball-Weltmeisterschaft in Deutschland ist der Damen-Fußball auch im Weserbergland auf dem Vormarsch. AWesA-Praktikantin Christin Kruppki hat die heimischen Teams von der Oberliga bis zur Kreisliga unter die Lupe genommen – und in der Serie „Fußball-Damen: Der Winter-Check“ in 13 Teilen aufbereitet. Heute:  Matthias Hänel, Trainer vom TSC Fischbeck.

Romina Watts -TSC Fischbeck
Romina Watts.
Welche Schulnote würdest Du Deiner Mannschaft für den bisherigen Saisonverlauf geben - und warum?
„Eine drei, da meine Mannschaft die Vorgabe, sich für die Kreisliga zu qualifizieren, ordentlich erfüllt hat.“

Wie groß ist die Freude, die Qualifikation für die Kreisliga geschafft zu haben?
„Die Freude war groß. Die Mannschaft wollte unbedingt ins Kreisoberhaus, um sich mit teils stärkeren Teams messen zu können.“

Was sind Eure Ziele für den Rest der Spielzeit?
„Hauptziel ist der Nichtabstieg. Wir wollen uns in der Kreisliga etablieren und weiter von besseren Mannschaften lernen. Mit Theresa Großmann haben wir eine starke Spielerin aus Hamburg dazu gewonnen, die uns dabei sehr helfen wird.“

TSC Fischbeck bei der HKM
Isabel Weber.
Was war Euer bisheriges Highlight der Saison?
„Das 1:1 in der Qualifikationsphase gegen Hastenbeck II. Das war ein überragendes Spiel mit viel Willen und Einsatzbereitschaft.“

Was war für Dich bislang der Tiefpunkt der Saison?
„Das 0:9 in der Qualifikationsphase – ebenfalls gegen Hastenbeck II. Das hatte mit Mannschaftssport und erst recht mit Fußball nichts zu tun. Das komplette Gegenteil vom Hinspiel.“

Welches wird Euer schwierigstes Spiel in der laufenden Saison und warum?
„Sicherlich die Spiele gegen ESV Eintracht Hameln II und SW Löwensen. Da müssen wir die Punkte gegen den Nichtabstieg holen.“

Wer wird Kreisliga-Meister?
„In der oberen Hälfte wird es sehr eng zugehen, aber ich denke, dass Diedersen/Lauenstein II am Ende knapp vorne liegen wird.“
3 / 13

Autor des Artikels

Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon 05155 / 2819-320
info@awesa.de
Webdesign & CMS by cybox