23.02.2011 14:20

„Fußball-Damen: Der Winter-Check“ – Teil 8


„Der Klassenerhalt ist das A und O!“

Im Jahr der Fußball-WM in Deutschland: Die AWesA-Serie in der Winterpause / Heute: SW Löwensen
Jana Blanke - SW Löwensen
Die Nummer 10: Jana Blanke.

Wer steigt auf, wer rutsch eine Liga in die Tiefe? Was waren die Highlights der bisherigen Saison, welches die Tiefpunkte? Was hat sich in der Winterpause innerhalb der Mannschaften verändert? Im Jahr der Fußball-Weltmeisterschaft in Deutschland ist der Damen-Fußball auch im Weserbergland auf dem Vormarsch. AWesA-Praktikantin Christin Kruppki hat die heimischen Teams von der Oberliga bis zur Kreisliga unter die Lupe genommen – und in der Serie „Fußball-Damen: Der Winter-Check“ in 13 Teilen aufbereitet. Heute:  Björn Blanke, Interimscoach von Schwarz-Weiß Löwensen.

Welche Schulnote würdest Du Deiner Mannschaft für den bisherigen Saisonverlauf geben - und warum?
„Eine drei. In der Qualifikationsphase haben wir uns gut präsentiert. Auch im bisherigen Kreisligaverlauf haben wir uns gut verkauft. Es ist aber noch Luft nach oben.“

Wie groß ist die Freude, die Qualifikation für die Kreisliga geschafft zu haben?
„Für den Kader war es wichtig, da die Kreisliga unsere Damen fußballerisch weiter bringt und sie noch viel von den anderen Mannschaften lernen können.“

Sarah Klützing - SW Löwensen
Bei den Kreispokal-Endspielen in Emmerthal im Tor: Sarah Klützing.

Was sind Eure Ziele für den Rest der Spielzeit?
„Der Klassenerhalt ist das A und O.“

Was war Euer bisheriges Highlight der Saison?
„Die knappe 0:1-Niederlage gegen Inter Holzhausen im Hinspiel in der Qualifikationsphase.“

Celina Gemenez - SW Löwensen
Celina Gimenez.
Was war für Dich bislang der Tiefpunkt der Saison?
„Das war eindeutig die 0:10-Niederlage in Holzhausen. Die war ein echter Schock für uns.“

Welches wird Euer schwierigstes Spiel in der laufenden Saison und warum?
„Das Spiel gegen Nettelrede. Der unebene Platz im Nordkreis ist schwierig zu bespielen. Außerdem legten die TSV-Damen bei uns in der ersten Viertelstunde ein richtiges Feuerwerk hin. Sie haben mich voll überzeugt. Für mich gehört Nettelrede zu einer der stärksten Mannschaften in der Kreisliga.“

Wer wird Kreisliga-Meister?
„Ich denke, dass Diedersen/Lauenstein II die Oberhand behalten wird, weil es eine junge, willige Truppe ist. Die Mädels, sind auf der Libero-Position mit Francesca Rüscher stark besetzt und stehen deshalb hinten sicher. Außerdem arbeiten sie viel nach vorne. Wenn sie in den anderen Partien auch so konsequent spielen, werden sie am Ende weit oben stehen.“
6 / 13

Autor des Artikels

Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon 05155 / 2819-320
info@awesa.de
Webdesign & CMS by cybox