18.02.2011 10:25

„Halbjahres-Bilanz“ im Kreisoberhaus: Teil 14


"Kameradschaft und Zusammenhalt stimmen in der Mannschaft“

Die AWesA-Serie in der Winterpause / Heute: TB Hilligsfeld
Hilligsfelds Sascha Bothe bejubelt den Siegtreffer.
Fünf Mal traf Sascha Bothe für den TB Hilligsfeld in der Hinrunde ins Schwarze.

Die Kreisliga Hameln-Pyrmont nimmt – wenn das Wetter mitspielt – am 19. März wieder den Spielbetrieb auf. In einer „Halbjahres-Bilanz“ hat AWesA die Trainer und Pressesprecher der 16 Kreisoberhaus-Teams über ihr bisheriges Abschneiden und die Zukunftsaussichten befragt. Heute: Pressesprecher Bernd Hensel vom TB Hilligsfeld.

TB Hilligsfeld Tabelle AWesAIm Moment ist Winterpause. Die Leder-Kugel rollt derzeit nur über das Hallen-Parkett. Die ersten Teams beginnen allmählich mit der Vorbereitung auf die Rückrunde. Welche Schulnote würdest Du Eurem Team, das derzeit auf Platz 14 rangiert, für die bisherigen Punktspiele geben?
„Trotz der nicht glücklichen Personalsituation zu Beginn der Saison hat der TBH doch in den bisherigen Spielen positiv überrascht und für unsere Verhältnisse immer eine befriedigende Leistung abgerufen.“

Vor der Saison wurde der TBH aufgrund der zahlreichen Abgänge (Trainer und Spieler) als einer der Abstiegskandidaten gehandelt. Wie habt ihr es geschafft, Eure Kritiker eines Besseren zu belehren?
„Gleich elf Spieler kehrten dem TBH den Rücken und es stand in den Sternen, ob wir überhaut ein Team für die Kreisliga melden konnten. Durch den  unermüdlichen Einsatz von Bastian Hensel und Andreas Flade gelang es dann doch, ein schlagkräftiges Team auf die Beine zu stellen. Gleich beim ersten Punktspiel überraschten wir mit einem 4:2-Erfolg beim TSV Grohnde und sammelten dadurch Zuversicht und Selbstvertrauen für den weiteren Saisonverlauf. Trotz eines kleinen Kaders haben wir nie aufgesteckt und den Blick nach  vorn gerichtet. Kameradschaft und Zusammenhalt stimmen in der Mannschaft.“ 

Was war für Dich das Highlight der Hinserie?
„Am dritten Spieltag trafen wir auf die TBH-Filiale aus Afferde und konnten einen überraschenden 2:1-Erfolg gegen die Jungs von Trainer Andreas Scheler feiern. Es war schon deswegen etwas Besonderes, weil sieben Spieler bei der Eintracht noch in der zurückliegenden Saison die Farben des TBH trugen.“

Wo siehst Du Deine Mannschaft am Ende der Saison?
„Nach einer spannenden und engen Rückserie wird der TBH am Schluss der Saison auf einem Nichtabstiegsplatz stehen und für die Saison 2011/12 auch wieder für die Kreisliga planen.“

TB Hilligsfeld Bastian Hensel AWesA
Spielertrainer Bastian Hensel (li.).
Welches Ereignis würdest Du als bisherigen Tiefpunkt der laufenden Spielzeit bezeichnen?
„Unser Heimspiel gegen Wallensen habe ich in ganz schlechter Erinnerung. Nach 90 Spielminuten bezogen wir eine deutliche und verdiente 2:9-Schlappe. Bei den Gästen passte an diesem Tag alles und fast jeder Schuss war ein Treffer. Unsere Jungs erwischten einen rabenschwarzen Tag.“

Was hat sich bei Euch im Verlauf des letzten Jahres verändert? 
„Ein komplett neuer Spielerkader und ein neuer Trainer. Die Jungs geben ein Spiel nicht so schnell verloren und kämpfen um ihre Chance eine Partie eventuell doch noch zu ihren Gunsten zu drehen. Auch wenn es letztendlich dann doch nicht klappt, macht sich keine Resignation breit, sondern es geht mit neuem Mut und Motivation in die nächste Partie.“ 

Gibt es im Winter Neuverpflichtungen oder Abgänge zu vermelden?
„Mit Nils Buchheister und Bastian Lampe kamen zwei junge Spieler aus Klein Berkel zum TBH. Des Weiteren werden Öner Yalcin (zuletzt pausiert) und Mazlum Bulut (FC Flegessen) in der Rückserie das Hilligsfelder Trikot tragen. Aus der eigenen zweiten Herren rücken Mattheus Prus und Dennis Goldberg auf. Verlassen hat den TBH in der Winterpause kein Spieler.“

Wer wird Meister?
„Ich schätze, dass Germania Hagen am letzten Spieltag auf dem ersten Platz der Kreisligatabelle stehen wird.“
3 / 16

Autor des Artikels

Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon 05155 / 2819-320
info@awesa.de
Webdesign & CMS by cybox