19.04.2018 08:18

med & train


FIBO 2018: Erlebnisbericht von den Physiotherapeuten Schweins & Plaul

Mit Impressionen von der Fitness-Messe / Über 1.000 Aussteller

    Kolja Schweins und Andreas Plaul auf dem Weg zur FIBO 2018.

    Von Kolja Schweins & Andreas Plaul

    Die Fitnessbranche boomt in den letzten Jahren und der Markt wächst weiter, im Jahr 2017 um 5,2% auf 10,6 Millionen Mitglieder in deutschen Fitnessstudios - 12,9% der Bevölkerung in Deutschland. Die Menschen werden älter und so auch das Durchschnittsalter (40,7 Jahre) der Trainierenden im Fitnessbereich. Im Vergleich zu Europa liegt Deutschland klar vorne. Kein Wunder, dass die „Fibo“ jedes Jahr wächst. Auch dieses Jahr gibt es wieder einen Rekord an Ausstellern. Mit einem Anstieg um 11% sind die Aussteller auf 1.133 gestiegen, wobei 57% der Aussteller aus dem Ausland kommen. Insgesamt sind 44 Länder vertreten. 2014 waren es nur etwas mehr als die Hälfte (679 Aussteller).

    So rasant der Fitnessmarkt sich in den letzten Jahren entwickelt hat, so rasant entwickeln sich auch einzelne Teilabschnitte auf der Fibo.

    Vor nicht allzu langer Zeit war das Bild der Messe geprägt von Trainierenden aus dem Bereich Bodybuilding. Das Bild der aufgepumpten Muskelmassen war in der Vergangenheit das Bild der Besucher und Aussteller. In den letzten Jahren veränderte sich jedoch vieles.

    Durch das erweiterte Angebot in angelehnten Bereichen und einem Umdenken in der Fitnesssparte der letzten Jahre, durften dieses Jahr insgesamt 14 Themengebiete in zehn Hallen besucht werden:
    1. Cardio & Strength
    2. Functional Training
    3. Wellness & Beauty
    4. Interior
    5. New Business
    6. Sports Nutrition
    7. Fighting Fit
    8. Physio
    9. Academy
    10. EMS & Vibration
    11. Group & Aqua Fitness
    12. Consulting Services
    13. Fashion
    14. Power

    Das Interessante an dieser viertägigen Messe ist natürlich das Anfassen, die Beratung und das Mitmachen.  Immer wieder gibt es Bühnen, auf denen ein spezielles Programm angeboten wird. Wer zum Beispiel seine Schwimmsachen dabei hat, kann im aufgebauten Pool gleich im Wasser beim Gruppenprogamm mitmachen oder schnell in der Halle 4.2 sein neues Aqua-Outfit kaufen.

    Wer doch lieber an Land bleiben möchte, hatte viele verschiedene Möglichkeiten: Vom „Fit For Fun-Cycling Ferstival“ über „Zumba“ zum Yoga, luden an diesen Tagen viele weitere Gruppen zur Aktivität ein.

    Das Rahmenprogramm umfasste aber auch andere Aktionen. Unterschiedliche Themenbereiche wurden durch Symposien und Vorträge weiter vertieft, das Ausprobieren an den Ständen wurde von vielen Gästen ausgenutzt und nicht wenige Besucherinnen und Besucher merkten ein, zwei Tage später, dass ihr Körper ihnen die Geschichte des Besuches auf der Fibo mit einem Muskelkater noch einmal in ihr Bewusstsein zurückholte.

    Auch in den Gesprächen mit den Ausstellern ist diese Veränderung immer mehr zu hören. Viele sehen diesen Trend und möchten auf den Zug mit aufspringen. So zeigt die Bundeswehr dort seit Jahren Präsenz - wie auch der Deutsche Handballbund. Viele Stars und Sternchen aus dem Fitness-, Bodybuilding-, Ernährungs-, Beauty-, Social-Media- & Sportbereich geben sich die Klinke in die Hand.
    3 / 37

    Autor des Artikels

    Team AWesA
    Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
    Telefon 05155 / 2819-320
    info@awesa.de
    Webdesign & CMS by cybox