10.01.2021 09:39

Interview - Leidenschaft Amateursport


„Ehrliche, spannende und körperliche Sportart“

Wir sprechen mit unseren Sportler*innen über ihre Leidenschaft / Heute: Daniel Wick von den Handballfreunden Aerzen

Daniel Wick ist Trainer bei HF Aerzen.
Im AWesA Jahresrückblick 2020 haben wir bereits mit zahlreichen Sportler*innen der Region über ihre Leidenschaft gesprochen: den Sport. „Doch waren das längst nicht alle“, erzählt Timo Schnorfeil, Chef vom Dienst bei AWesA. „Uns ist es wichtig, dass wir möglichst viele Menschen zu Wort kommen lassen. Warum lieben sie ihren Sport? Warum lieben sie ihren Verein? Und warum investieren sie im Normalfall sogar noch Geld, um ihren Sport überhaupt ausüben zu können?“ Deshalb startet ab sofort eine neue Kurzinterview-Serie: Leidenschaft Amateursport.

Gewinnspiel Jahresrückblick 2020
 
06.01.2021

AWesA Jahresrückblick 2020: iPhone 12 Pro gewinnen – wir füllen bereits nach!

Gewinnspiel läuft bis 17. Januar / Jahresrückblick 2020 wieder überall gratis erhältlich


Was macht für Dich die Faszination Handball aus?
„Eine ehrliche, spannende und körperliche Sportart, in der man 60 Minuten keine Freunde kennt und alles gibt. Danach aber mit guten Freunden und Bekannten, auch von den gegnerischen Mannschaften, zusammen ein Bier trinken und sich ehrlich unterhalten kann.“

Warum ausgerechnet die Handballfreunde Aerzen?
„Aus Verbundenheit zu der Heimat und den Freunden. Ein Verein mit einem sehr guten Umfeld.“

Wie sieht bei Dir ein klassischer Spieltag aus?
„Ich glaube hier ist die Frage eher, wie sieht der klassische Abend vor einem Spieltag aus (lacht)? Als Trainer sind die Tage vor einem Spiel interessanter. Die Vorbereitung auf jedes Spiel muss passen. Dann muss du dir am Spieltag nicht zu viele Gedanken machen. Nach dem Spiel darf es dann gerne ein oder zwei Bier geben und der Tag darf mit einem leckeren Essen enden. “

Weshalb gewinnt der Amateursport für Dich gegen den Profisport?
„Im Amateursport geht es nicht nur um die Kohle. Hier geht jeder in die Halle, um Spaß zu haben und einen ehrlichen Kampf auf der Platte abzuliefern. Der Profisport benötigt mehr richtige Typen. Ein Profisportler wird mittlerweile von zu vielen Beratern beraten und kann in meinen Augen nicht mehr er selbst sein.“
10 / 294

Autor des Artikels

Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon 05155 / 2819-320
info@awesa.de
Webdesign & CMS by cybox