06.02.2019 10:19

Interview


Kreisliga-Winterupdate: MTV-Trainer Schröer – erst Relegation, dann Abschied?

Lauensteins Coach will nach der Winterpause noch einmal oben angreifen / Der Traum vom Kreispokal lebt ebenfalls

Stephan Schröer hat mit dem MTV Lauenstein noch einiges vor, ehe er sein Amt im Sommer niederlegen wird.
Das Interview wurde durchgeführt von Laurenz Elias Lamers.

In Lauenstein findet eine Ära ihr Ende. Stephan Schröer wird sein Amt als Trainer nach fünfeinhalb Jahren niederlegen. Unter ihm hat sich Lauenstein vom einem Team der 1. Kreisklasse in ein Top-Team des Kreisoberhauses gewandelt – im Sommer ist Schluss. Laurenz Elias Lamers hat sich mit Lauensteins Übungsleiter über die Hinrunde, seine Ziele bis zu seinem Abschied und die Gründe für die Trennung unterhalten.

Wie zufrieden bist Du mit dem bisherigen Saisonverlauf?
Stephan Schröer: „Ich bin sehr zufrieden. Aufgrund der personellen Lage haben wir aus unseren Möglichkeiten das Optimum raus geholt.“

In welchen Bereichen muss sich Deine Mannschaft noch weiter verbessern?
„Unser größtes Manko ist die Chancenverwertung. Wir erarbeiten uns im Laufe eines Spiel viele Chancen, verwerten aber leider zu wenige.“

Welche Ziele habt Ihr euch für die Rückrunde gesetzt?
„Wir sind noch im Pokal vertreten und hoffen eine Runde weiter zu kommen – obwohl der Gegner Germania Hagen heißt. In der Liga wollen wir uns bestenfalls noch um drei Plätze verbessern und am Ende der Saison auf dem Relegationsplatz stehen. Dafür müssen wir aber die letzten zehn Spiele unser gesamtes Leistungsvermögen abrufen.“

Was war ausschlaggebend, dass Ihr trotz der vielen Ausfälle eine gute Hinrunde gespielt habt?
„Das Zusammengehörigkeitsgefühl innerhalb der Mannschaft sowie die tolle Kameradschaft zwischen erster und zweiter Mannschaft. Dadurch konnten auch Personalprobleme gut ausgeglichen werden. Auch Nackenschläge haben wir so gut verkraftet.“

Wie sieht Eure Vorbereitung auf die Rückrunde aus?
„Wir starten Ende Februar in die Vorbereitung. Werden ein Trainingslager in Bad Hersfeld mit 27 Spielern absolvieren. Außerdem sind zwei Testspiele geplant.“

Ab Sommer wirst Du dein Traineramt in Lauenstein niederlegen. Weshalb machst Du Schluss?
„Ich bin am Ende der Saison fünfeinhalb Jahre Trainer beim MTV Lauenstein und hab hier eine tolle Zeit verbracht . Wenn man mal einen Schritt zurückgeht, um einen Blick auf die Gesamtsituation zu werfen, macht es Sinn, dass die Jungs auch mal einen neuen Anreiz durch einen  neuen Trainer bekommen. Mit Alexander Stamm steht ein guter Mann in den Startlöchern.“
16 / 236

Autor des Artikels

Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon 05155 / 2819-320
info@awesa.de
Webdesign & CMS by cybox