07.03.2019 14:34

Kreisliga C


Endlich rollt er wieder: Der Kreisliga C-Ball!

Jahn: „Sind auf Wiedergutmachung aus“ / Piepenhagen: „Wir müssen 100 Prozent dagegenhalten"

Auch im Jahr 2019 werden die Fußballschuhe wieder geschnürt.


Von Daniel Glock

TuS WE Lügde II - TuS Horn-Bad Meinberg II (Sonntag, 13 Uhr).

Am kommenden Sonntag empfängt der TuS WE Lügde auf der heimischen Emmerkampfbahn den Tabellenelften aus Horn-Bad Meinberg. Im Hinspiel setzten sich die Gäste nach zweimaligem Rückstand mit 3:2 durch. An dieses Spiel hat Lügde-Coach Tobias Jahn keine guten Erinnerungen: „Wir haben lange geführt und kurz vor Schluss dann die Niederlage hinnehmen müssen. Das wollen wir unbedingt wiedergutmachen. Ich hoffe, dass das Spiel am Sonntag stattfinden kann, wir sind da ein bisschen abhängig von dem Wetter der nächsten Tage. Allgemein bin ich mit unserer Vorbereitung sehr zufrieden, wir hatten eine tolle Trainingsbeteiligung. Wenn wir den Elan aus den Trainingseinheiten und den Testspielen mitnehmen, sehe ich uns sehr gut aufgestellt, um den ersten Dreier im neuen Jahr zu erzielen.“ Dazu steht Jahn der gesamte Kader zur Verfügung. Neu in der Mannschaft ist Winterneuzugang Marvin Steinwedel – und Tobias Jahn, der nach langer Verletzung wieder als Spielertrainer fungiert. „Unser Ziel für die Rückrunde ist es solange wie möglich die Spitzenteams der Liga zu ärgern. Dabei darf der Spaß in unserer Truppe nicht leiden. Wir werden gemeinsam alles dafür geben, um eine erfolgreiche Rückserie zu spielen“, gibt Jahn noch einen Ausblick auf die bevorstehende Rückrunde.

SG Istrup-Brüntrup II – SG Sabbenhausen-Elbrinxen II (Sonntag, 13 Uhr).

Die SGSE ist am Sonntag in der Fremde gefordert. Die Wörmke-Kicker gastieren beim Tabellenzwölften aus dem Kreis Blomberg. Das Hinspiel entschied die Piepenhagen-Elf mit 2:0 für sich. Obwohl die Gastgeber in der Tabelle am unteren Ende zu finden sind, verfügen sie über eine stabile Defensive. Das große Manko ist eindeutig die Chancenverwertung. Mit nur 13 erzielten Treffern ist die Heimmannschaft abgeschlagenes Schlusslicht der Liga. „Istrup-Brüntrup ist eine Mannschaft, die traditionell über den Kampf kommt. Um dort zu bestehen, müssen wir zu 100 Prozent dagegenhalten. Wenn wir diese Basics auf den Platz bringen und auch spielerisch wieder überzeugen, ist ein Auswärtssieg möglich“, gibt sich SGSE II-Coach Holger Piepenhagen vorsichtig optimistisch. Personell sieht es bei den Gästen nicht allzu rosig aus. Fehlen werden Knut Döse (Auslandsaufenthalt), D'angelo Höhl (Handbruch) und Pascal Sokolowski (Oberschenkel).
4 / 150

Autor des Artikels

Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon 05155 / 2819-320
info@awesa.de


Tabelle Kreisliga A

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de






Tabelle Kreisliga B

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de






Tabelle Kreisliga C

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de






Tabelle Bezirksliga Damen

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de




Webdesign & CMS by cybox