08.03.2020 20:00

Kreisliga B


Dreierpack, Traumtor & Vorlage: Gast führt SGSE zum Sieg!

5:3-Sieg gegen Diestelbruch-Mosebeck II /
Kai Gast SG Sabbenhausen-Elbrinxen Kopffoto
Kai Kast war der überragende Mann aufseiten der SG Sabbenhausen-Elbrinxen.

SV Diestelbruch-Mosebeck II – SG Sabbenhausen-Elbrinxen 3:5 (1:3).

Sabbenhausen-Elbrinxen feiert den ersten Sieg im neuen Jahr! Auf dem Kunstrasen des Dörenwald-Stadions fanden sich die Gäste von Beginn an gut zurecht. „Wir haben Ball und Gegner gut laufen lassen. Unsere Tore haben wir teilweise richtig gut herausgespielt“, war SG-Kapitän Niklas Meier zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft. Bereits in der 5. Minute sorgte Fließband-Torschütze Kai Gast mit dem 1:0 für das erste Ausrufezeichen – dicht gefolgt vom zweiten: Bereits in der 10. Minute schnürte der heute überragende Gast seinen Doppelpack. In der 27. Minute zeigte Gast überdies seine Qualitäten als Vorlagengeber, als er uneigennützig auf Marius Marx querlegte und Letzterer auf 3:0 erhöhte. Selbst der postwendende 1:3-Anschlusstreffer durch Diestelbruchs Max Linnemann brachte die SGSE vorerst nicht in Verlegenheit. „Danach hatten wir das Spiel weiterhin im Griff, haben aber einige gute Chancen liegen lassen“, erklärte Meier. Und das sollte sich kurzzeitig rächen. Wenige Minuten nach Wiederanpfiff zur zweiten Halbzeit stand es plötzlich 3:3 – Rick Rüther markierte innerhalb von 120 Sekunden den Ausgleich. Meier: „Da haben wir zweimal bei Standardsituationen nicht richtig aufgepasst und auf einmal war das Spiel wieder offen.“ Allerdings war heute Verlass auf Torjäger Gast. In der 59. Minute hämmerte er das Spielgerät per Volleyschuss in den Winkel und brachte seine Farben mit 4:3 in Front. In der Folge hatte die Elf von Trainer Sven Großmann noch einige gute Konterchancen, darunter einen Lattentreffer. Erst in der 88. Minute traf Philipp Herber zum erlösenden und spielentscheidenden 5:3. „Das fünfte Tor kam zu spät, wir hätten es früher entscheiden können. Dennoch haben wir heute hochverdient gewonnen. Wir haben als Mannschaft gut gespielt“, resümierte Meier.
Tore: 0:1 Kai Gast (5.), 0:2 Gast (10.), 0:3 Marius Marx (27.), 1:3 Max Linnemann (28.), 2:3 Rick Rüther (48.), 3:3 Rick Rüther (49.), 3:4 Gast (59.), 3:5 Philipp Herber.

Blomberger SV II – SV HW Falkenhagen 3:1 (2:0).

Falkenhagen musste sich im wichtigen Kellerduell mit 1:3 geschlagen geben und ist auf einen Abstiegsplatz abgerutscht. SVHW-Sprecher Maurice Hasse ärgerte sich: „Das Spiel haben wir zu unrecht verloren. Der Elfmeter, der zum ersten Tor geführt hat, hätte nicht gegeben werden dürfen. Der Spieler macht eine klare Schwalbe, hebt förmlich ab und bekommt auch noch das Foul.“ Den fälligen Strafstoß verwandelte Rafael Maassen in der 21. Minute. Acht Minuten später hatten die Gäste erneut Pech, als sie eine Flanke von Maassen unglücklich ins eigene Tor abfälschten. Hasse bedauerte: „Wenn es so läuft, gehen die Köpfe unweigerlich nach unten.“ In der Halbzeitpause verdaute Falkenhagen den doppelten Rückstand und nahm noch einmal allen Mut zusammen. „Im zweiten Durchgang haben nur noch wir gespielt. Wir haben höher gepresst und Blomberg unter Druck gesetzt“, so Hasse. Der Plan schien aufzugehen – allerdings haperte es beim Torabschluss. Kevin Fiege, Joschua Kuffner und Freistoßschütze Hasse vergaben beste Möglichkeiten. In der 70. Minute machten es die „Falken“ dann besser: Kuffner steckte zu Fiege durch, Letzter traf zum 1:2. Zu mehr sollte es allerdings nicht reichen. „Wir haben danach aufgemacht, aber den Ausgleich nicht gemacht. Im Gegenzug wurden wir kurz vor Schluss ausgekontert“; schilderte Hasse die Schlussphase. Maximilian Feiert machte in der 84. Minute den Deckel drauf. Falkenhagens Sprecher blieb trotz der Niederlage guter Dinge: „Auf der zweiten Halbzeit können wir aufbauen. Wir haben noch viele direkte Duelle und bis zur drei Spieler weniger als die Konkurrenz.“
Tore: 1:0 Rafael Maassen (21./Strafstoß), 2:0 Maassen (29.), 2:1 Kevin Fiege (70.), 3:2 Maximilian Feiert (84.).
1 / 341

Autor des Artikels

Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon 05155 / 2819-320
info@awesa.de


Tabelle Kreisliga A

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de






Tabelle Kreisliga B

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de






Tabelle Kreisliga C

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de






Tabelle Bezirksliga Damen

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de




Webdesign & CMS by cybox