06.02.2020 16:27

Kreisliga B


Falkenhagen: „Wir stecken mitten im Abstiegskampf“

AWesA-Rückrundencheck / Hasse: „Haben es uns einfacher vorgestellt“

Im Interview: Maurice Hasse.


In der letzten Saison überraschte der SVHW Falkenhagen mit einem soliden siebten Tabellenplatz. Mit dem Abstiegskampf hatte die Szymkowiak-Elf nichts am Hut. Ganz im Gegenteil zu dieser Saison. Mit nur elf Punkten liegt der SVHW auf dem 14. Tabellenplatz und damit punktgleich, mit dem SG Kachtenhausen-Helpup, die auf einem Abstiegsplatz überwintern. Dementsprechend ist die Anspannung in Falkenhagen groß, damit es am Ende der Saison nicht in die Kreisliga C geht. Der Startschuss für die Rückrunde fällt am 23.02. gegen den TuS Lage. Im Interview mit Hendrik Schmidt berichtet SVHW-Sprecher Maurice Hasse über die Hinrunde.

Wie zufrieden bist Du mit dem der bisherigen Saisonleistung?
Ich denke da sind wir uns alle im Verein und vor allem alle in der Mannschaft einig, dass wir absolut nicht zufrieden sein können. Im letzten Jahr lief es deutlich besser, daher haben wir es uns in der Hinrunde einfacher vorgestellt. Wir wurden aber von starken Auf- und Absteigern überrascht. Wir stecken mitten im Abstiegskampf, daher können wir nicht zufrieden sein.

Welche Momente sind Dir besonders in Erinnerung geblieben?
Positiv ist festzuhalten, dass wir elf Punkte auf dem Konto haben, dann hört es aber auch schon wieder auf. Wir hatten zwar zwei bis drei Spiele drin, die deutlich verloren gegangen sind, aber das hat man immer mal. Viel schlimmer sind die Spiele, in denen wir eindeutig besser waren und letztendlich keinen Punkt geholt haben. Da fallen mir spontan die Begegnungen gegen Kachtenhausen und Lage ein. Solche Spiele hängen nach und können einen runterziehen.

Wo müsst Ihr Euch in Deinen Augen noch verbessern?
In der Defensive haben wir in der Hinrunde eigentlich ganz gut gestanden. Ich würde sogar behaupten, dass wir im unteren Drittel der Tabelle mit die beste Defensive haben. Unser größtes Manko ist aber unsere Chancenverwertung. Wir haben gefühlt in jedem Spiel mehrere hochkarätige Chancen nicht genutzt. Die Tore fehlen uns in der Endabrechnung. Wir müssen uns außerdem im Spielaufbau und in der Abstimmung der Raumaufteilung verbessern. Aber ich gehe davon aus, dass unser Trainer uns das in der Winterpause noch einmal einimpfen wird.

Du hast es gerade schon angesprochen, wie sieht die Vorbereitung auf die Rückrunde aus?
Wir sind am 31.01. mit einem Lauf gestartet. Ich gehe davon aus, dass wir in den nächsten zwei Wochen die schönen Wälder und Berge in und um Falkenhagen erkunden dürfen. Aber diese Konditionseinheiten haben wir auch bitter nötig. Man hat gemerkt, dass uns in den meisten Spielen in den letzten zehn Minuten die Körner gefehlt haben. Danach wird hauptsächlich das Taktische und Spielerische geschult werden. Dazu werden wir höchstwahrscheinlich auf einem Indoor-Kunstrasenplatz trainieren. Testspiele wurden bisher noch keine vereinbart.

Gab es in der Winterpause personelle Veränderungen im Kader?
Bei uns hat es fast schon Tradition, dass bei uns im Winter personell nicht viel passiert. Daher gibt es bei uns keine Zu- oder Abgänge. Ich gehe aber davon aus, dass unser Coach den einen oder anderen Spieler, der in der Hinrunde kürzergetreten ist, versucht noch einmal für die Rückserie zu motivieren. Das würde uns bei unserem kleinen Kader enorm weiterhelfen.
2 / 336

Autor des Artikels

Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon 05155 / 2819-320
info@awesa.de


Tabelle Kreisliga A

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de






Tabelle Kreisliga B

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de






Tabelle Kreisliga C

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de






Tabelle Bezirksliga Damen

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de




Webdesign & CMS by cybox