10.10.2019 15:40

Kreisliga B


Bereits am Freitagabend: SVHW will Kohlstädt „nerven“!

SGSE spielt gegen eine „Topmannschaft der Liga“ / Will: „Fahren dorthin, um Punkte zu holen“

Spielt mit seinem Team bereits am Freitagabend: Timo Ellermann.


SF Oesterholz-Kohlstädt – SVHW Falkenhagen (Freitag, 19.30 Uhr).

Nach dem Auswärtssieg in Augustdorf steht für den SVHW Falkenhagen am Freitagabend bereits das nächste Auswärtsspiel an. Gegner sind die Sportfreunde Oesterholz-Kohlstädt, die nach neun Spieltagen noch ungeschlagen auf Platz drei stehen. SVHW-Sprecher Maurice Hasse warnt daher vor dem Gegner: „Kohlstädt war vor der Saison schon ein heißer Anwärter auf die vorderen Plätze und momentan rechtfertigen sie das auch eindrucksvoll. Defensiv stehen sie sehr sicher und im Offensivbereich sind sie durch ihr gutes Kombinationsspiel immer brandgefährlich. Für uns wird das eine Mammutaufgabe, dort etwas Zählbares mitzunehmen." Trotzdem haben die Falkenhagener durch den verdienten Erfolg in Augustdorf am letzten Wochenende Selbstvertrauen getankt und wollen am Freitag Kohlstädt ärgern, wie Co-Kapitän Hasse erklärt: „Unser Ziel ist es, möglichst in jedem Spiel bis zur Winterpause zu punkten und daran ändert auch der kommende Gegner nichts. Kohlstädt wird vermutlich viele Ballbesitzphasen haben, aber nur zu verteidigen und den Bus vor dem Tor zu parken wäre der falsche Weg für uns. Wir wollen in den entscheidenden Situationen konsequent draufgehen und uns so unsere Kontermöglichkeiten erarbeiten, wie wir es in Augustdorf schon gut umgesetzt haben. Mit Einsatz, Wille und Kampfbereitschaft können wir Kohlstädt auf jeden Fall nerven und wenn jeder von uns 100 Prozent gibt, dann können wir auch Punkte mit auf die Heimreise nehmen." Sicher ausfallen werden am Sonntag Cedrik Gröne, Rico Marx und Joschua Kuffner, hinter einigen angeschlagenen Spielern steht momentan ein Fragezeichen.

SG Istrup-Brüntrup – SG Sabbenhausen-Elbrinxen (Sonntag, 15 Uhr).

Die Niederlage im letzten Spiel lässt die SGSE wehmütig auf die Tabelle schauen. Neun Punkte und der zehnte Tabellenplatz stehen dort zu Buche. Der Nachbar aus Istrup-Brüntrup kann zu diesem Zeitpunkt der Saison bereits deutlich bessere Leistungen vorweisen. Aus den gespielten neun Punkten holte die SGIB satte zehn Punkte mehr und steht auf dem vierten Platz. „Istrup zählt zu den Topmannschaften in der Liga, deshalb wird das ein sehr schwieriges Auswärtsspiel für uns werden. Trotzdem fahren wir dorthin, um Punkte mitzunehmen“, gibt SGSE-Sprecher Julian Will das Ziel aus. Die letzten Spiele machen den „Wörmkekickern“ Mut. Denn die Leistung in den Spielen gegen Kachtenhausen-Helpup und gegen SuS Lage stimmte. „Im Gegensatz zum Anfang der Saison kommen wir viel besser in die Spiele. Wir müssen unsere Chancen vor dem Tor konsequent nutzen, um auch erfolgreich zu sein. Es ist klar, dass wir in Istrup nicht viele Chancen bekommen werden, daher ist es umso wichtiger. Hinten sollte das Ziel sein die eigenen Fehler zu vermeiden und nicht so viele Gegentore zu bekommen. Diesen Schwachpunkt müssen wir abstellen“, meint Will. Die Devise für die Gäste wird sein, über den Kampf ins Spiel zu kommen. „Wir haben außer Kai Gast, der Knieprobleme hat und Fabian Ahlers, alle Mann an Bord. Wir fahren dahin, um mindestens einen Punkt mitzunehmen. Und ich glaube daran, dass wir das schaffen können“, so Will.
3 / 317

Autor des Artikels

Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon 05155 / 2819-320
info@awesa.de


Tabelle Kreisliga A

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de






Tabelle Kreisliga B

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de






Tabelle Kreisliga C

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de






Tabelle Bezirksliga Damen

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de




Webdesign & CMS by cybox