12.05.2019 19:22

Kreisliga B


4:1-Sieg: Falkenhagen gewinnt Heimspiel!

„Wömkekicker“ verlieren nach 3:1-Führung / Großmann: „Niederlage hätte nicht sein müssen“

Kai Gasts drei Tore haben nicht gereicht.


SVHW Falkenhagen – SG Hiddesen-Heidenoldendorf II 4:1 (2:0).

Trotz erheblichem Personalmangel gewann der SVHW Falkenhagen deutlich mit 4:1 gegen die Reserve der SG Hiddesen-Heidenoldendorf II. „Das Ergebnis war zu keinem Zeitpunkt gefährdet. Wir hatten bereits früh gute Chancen. Eine davon habe ich dann reingemacht“, freute sich SVHW-Sprecher Maurice Hasse. Daraufhin hatten die Gäste eine gute Möglichkeit zum Ausgleich, doch Falkenhagens Keeper Dominik Brandtner parierte sehenswert. Fünf Zeigerumdrehungen vor dem Seitenwechsel erhöhte Tobias Dobrott auf 2:0. „Das Tor hätte uns eigentlich Sicherheit geben sollen, doch den Start in den zweiten Durchgang haben wir komplett verschlafen. Da haben wir dann das 1:2 kassiert. Doch wir haben direkt wieder zurückgeschlagen und das 3:1 durch Tobi erzielt. Die Antwort war die richtige“, beschrieb Hasse die Minuten nach dem Wiederanpfiff und resümierte die Partie: „im Endeffekt war das Ding nach dem 3:1 durch. Am Ende hat Timo Ellermann noch ein Traumtor zum 4:1 gemacht. Wir können mit unserem Auftritt und dem aktuell neunten Tabellenplatz absolut zufrieden sein.“
Tore: 1:0 Maurice Hasse (24.), 2:0 Timo Dobrott (40.), 2:1 Aslanbek Nuraev (50.), 3:1 Dobrott (56.), 4:1 Timo Ellermann (77.).

TuS Eichholz-Remmighausen – SG Sabbenhausen-Elbrinxen 5:3 (1:2).

Gegen den direkten Konkurrenten Eichholz-Remmighausen setzte es für die SG Sabbenhausen-Elbrinxen eine Niederlage. Damit rutschen die „Großmänner“ einen Platz ab und befinden sich nun auf dem sechsten Tabellenplatz. „Die Niederlage hätte nicht sein müssen. Im ersten Durchgang haben wir gut den Ball laufen lassen und waren auch überlegen“, berichtete SGSE-Trainer Sven Großmann. Und diese Überlegenheit spiegelte sich auch auf dem Spielberichtsbogen wider. Nach rund 20 Minuten stand es bereits 2:0 für die „Wörmkekicker“. Kai Gast war der doppelte Torschütze. Kurz vor der Pause kamen die Hausherren noch einmal gefährlich vor das SGSE-Tor und erzielten prompt den Anschlusstreffer. Im zweiten Durchgang starteten die Gäste wieder besser in die Partie. Gast erzielte mit seinem dritten Treffer die 3:1-Führung für die Spielgemeinschaft. „Eigentlich wäre dann der Drops gelutscht gewesen, doch dann hat man gemerkt, dass wir eine sehr junge Truppe auf dem Platz haben. Wir haben weniger gemacht und uns dann die Tore gefangen“, ärgerte sich Großmann. Erst erzielte Stefan Fleer den Anschlusstreffer, ehe Mirko Röhl mit einem Dreierpack in 20 Minuten die Partie zu Gunsten der Hausherren entschied. „Mit den ersten 40 Minuten war ich sehr zufrieden. Am Ende muss man sagen, dass wir noch dazulernen müssen. Wir hätten hier heute nicht unbedingt verlieren müssen, es hat leider nicht gereicht“, bilanzierte Großmann.
Tore: 0:1 Kai Gast (12.), 0:2 Gast (23.), 1:2 Justin Cardoso (38.), 1:3 Gast (52.), 2:3 Stefan Fleer (59.), 3:3 Mirko Röhl (69.), 3:3 Röhl (84.), 3:4 Röhl (89.).
5 / 285

Autor des Artikels

Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon 05155 / 2819-320
info@awesa.de


Tabelle Kreisliga A

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de






Tabelle Kreisliga B

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de






Tabelle Kreisliga C

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de






Tabelle Bezirksliga Damen

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de




Webdesign & CMS by cybox