14.09.2018 14:08

Kreisliga B


Ellermann-„Strahl“ & „Strafraumwühler“ Fiege machen Falkenhagen froh!

Falkenhagen siegt im Derby an der Wörmke / Hasse: „In der zweiten Halbzeit haben wir den absoluten Willen gezeigt, dieses Derby zu gewinnen."
Dieses Video wird bei Aktivierung von Google YouTube nachgeladen.
Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.
Kevin Fiege SV HW Falkenhagen Fussball Kreisliga Detmold AWesA
Kevin Fiege schoss den SV HW Falkenhagen mit einem Doppelpack zum Sieg.
Von Daniel Glock

SG Sabbenhausen-Elbrinxen – SV HW Falkenhaben 1:3 (1:2).

Das Derby zwischen der SGSE und Falkenhagen begann mit einem Paukenschlag. Durch einen sehenswerten Fernschuss aus 25 Metern brachte Timo Ellermann seine Falkenhagener in der zweiten Spielminute in Führung. Das Heimteam erholte sich jedoch sehr gut von diesem frühen Schockmoment und sorgte in Person von Torjäger Kai Andreas Gast nach nur fünf weiteren Minuten für den Ausgleich. Gast zirkelte einen Freistoß traumhaft in Richtung Winkel, hier hatte Falkenhagens Keeper Dominik Brandter keine Chance. Das Spiel sollte auf hohem Niveau weitergehen. In Minute 13 war dann Kevin Fiege zur Stelle, aus dem Gewühl im Strafraum schoss er den Ball unhaltbar flach in die linke untere Ecke des Tores. Von nun an war die SGSE spielbestimmend. Die guten Chancen wurden allerdings nicht genutzt. Im Laufe der ersten Hälfte durften die Zuschauer beobachten, wie immer mehr Derbystimmung aufkam und die Partie deutlich hektischer wurde. „In der ersten Halbzeit war die SG besser, wir hatten ein- bis zweimal Glück dass unser Keeper heute einen Sahnetag hatte und viele Eins-gegen-Eins-Situationen entschärft hat. Uns fehlten Zugriff und Ballbesitz. Trotzdem haben wir unsere Torchancen verwertet“, fasste Falkenhagens Sprecher Maurice Hasse die ersten Hälfte zusammen. „In der zweiten Halbzeit haben wir dann den absoluten Willen gezeigt, dieses Derby zu gewinnen."

Meier: „Aufgrund der zweiten Halbzeit ein verdienter Sieg der Gäste"

In der 68. Minute war erneut „Strafraumwühler" Fiege zur Stelle und erhöhte auf 3:1 für Falkenhagen. Auf der anderen Seite fand die SGSE keine Mittel mehr gegen die Falkenhagener „Wand" Dominik Brandtner, sodass die Falkenhagener die drei Derby-Punkte eintüteten. Mit nunmehr elf Punkten haben Maurice Hasse & Co. nun schon drei Punkte mehr gesammelt als in der gesamten Hinrunde 2017/18 und befinden sich im gesicherten Mittelfeld. SGSE-Sprecher Niklas Meier sprach dagegen von einer „bitteren Niederlage": „Durch individuelle Fehler ging Falkenhagen bereits in der Anfangsphase zweimal in Führung. Leider haben wir mehrere hundertprozentige Torchancen noch in der ersten Halbzeit nicht genutzt, sodass es mit einem Rückstand in die Kabine ging. In der zweiten Halbzeit hat Falkenhagen kämpferisch alles reingelegt. Wir hatten zwar viel Ballbesitz, allerdings fehlten die Ideen, um zwingende Torchancen herauszuspielen. Aufgrund der zweiten Halbzeit ein verdienter Sieg der Gäste."
Tore: 0:1 Timo Ellermann (2.), 1:1 Kai Andreas Gast (8.), 1:2 Kevin Fiege (13.), 1:3 Fiege (68.).
4 / 230

Autor des Artikels

Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon 05155 / 2819-320
info@awesa.de
Webdesign & CMS by cybox