13.09.2020 17:33

Bezirksliga


Trotz 2:0-Führung durch Hasse & Walek: Lügde verliert 2:4

Umstrittener Strafstoß leitet Wende zugunsten Jerxen-Orbke ein / Hasse: „Insgesamt eine ärgerliche Niederlage“

Marcel Walek erzielte das zwischenzeitliche 2:0 für Lügde.

SV Eintracht Jerxen-Orbke – TuS WE Lügde 4:2 (0:2).

Bei der Eintracht Jerxen-Orbke ging Lügde letztlich leer aus – trotz einer 2:0-Führung zur Halbzeit. „In der ersten Halbzeit haben wir super dagegen gehalten, taktisch gut gestanden, insgesamt einfach eine richtig starke Leistung gezeigt“, lobte Lügdes Sprecher Jonas Hasse. „Der Gegner hatte keine Torchance, wir haben alles unterbunden.“ Bereits in der 13. Minute führten die „Eichen“ dank eines Strafstoßes, den Jonas Hasse selbst sicher verwandelte. Kurz vor dem Pausenpfiff legte Marcel Walek das 2:0 nach – zur Pause schien die Welt für die Gäste noch in Ordnung. „In der zweiten Hälfte wollten wir dann die erste Viertelstunde ohne Gegentor überstehen, um Jerxen-Orbke ein bisschen den Wind aus den Segeln zu nehmen“, so Hasse. Jedoch kam alles anders. Kevin Pietsch markierte bereits in der 50. Minute den 1:2-Anschluss durch einen umstrittenen Strafstoß, nur acht Minuten später sorgte Pietsch gar für den Ausgleich.

Hasse, Nehrig & Walek vergeben 3:2-Führung

„Der Elfmeter gegen uns war sehr ärgerlich. Der Schiedsrichter hat auf Handelfmeter entschieden, obwohl unser Spiel den Ball klar mit der Brust gespielt hat“, ärgerte sich Hasse. Im Anschluss fingen sich die Blau-Gelben, hatten sogar mehrfach in Person von Walek, Nils Nehrig und Hasse, dessen Kopfball von der Linie gekratzt wurde, das 3:2 auf dem Fuß bzw. der Stirn. Stattdessen jubelte nur noch die Eintracht. Kieren Lennard McCarthy traf in der 80. Minute nach einem Eckball zum umjubelten 3:2 und profitierte in der Nachspielzeit vom Lügder Offensivdrang, der genügen Platz für den Konter zum 4:2 bot. „Insgesamt eine ärgerliche Niederlage, ein Punkt wäre verdient gewesen. Leider hat Jerxen-Orbke jeden unserer kleinen Fehler eiskalt ausgenutzt. Dennoch sind wir nicht unzufrieden mit unserer Leistung“, lautete Hasses Fazit, der Walek noch ein Sonderlob aussprach.
TuS WE Lügde: Wessel, Nöltger (61. Faße), Deppe, Ole Nehrig (82. Hertzfeldt), Witte, Dachrodt, Blum (80. Pape), Hasse, Nils Nehrig, Mund, Walek.
Tore: 0:1 Jonas Hasse (13./Strafstoß),, 0:2 Marcel Walek (39.), 1:2 Kevin Peitsch (50./Strafstoß), 2:2 Pietsch (58.), 3:2 Kieren Lennard McCarthy (80.), 4:2 McCarthy (90.+2).
11 / 14

Autor des Artikels

Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon 05155 / 2819-320
info@awesa.de


Tabelle Kreisliga A

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de






Tabelle Kreisliga B

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de






Tabelle Kreisliga C

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de






Tabelle Bezirksliga Damen

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de




Webdesign & CMS by cybox