11.11.2022 13:41

Regionsoberliga


Emmerthals „Zwote“ trifft auf Tabellennachbar

Stadtoldendorf II zu Gast / Dohme: „Haben die positiven Schlüsse aus der Partie gegen Alfeld gezogen“

Emmerthals Zweitvertretung will gegen Tabellennachbarn Stadtoldendorf II zurück in die Siegerstraße.

TSG Emmerthal II – TV 1887 Stadtoldendorf II (Sonntag, 17 Uhr).

Nach über einem Monat Pause steht für Emmerthals Reserve die nächste Partie in der Regionsoberliga an. Mit der Zweitvertretung aus Stadtoldendorf erwartet Grün-Weiß nun ein direkter Tabellennachbar. „Unser Anspruch ist es, zuhause die beiden Punkte zu holen. Wir haben die positiven Schlüsse aus der Partie gegen Alfeld gezogen und wollen am Sonntag nun die gleiche Leistung zeigen. Mit mehr als einem Monat Pause ist es natürlich schwierig, im Spielfluss zu bleiben. Wir haben aber versucht, über regelmäßiges Training im Rhythmus zu bleiben“, erklärt TSG-Trainer Maik Dohme. Neben dem Langzeitverletzten Marvin Kohrs ist der Einsatz von Jonas Pelda aufgrund einer Corona-Erkrankung fraglich. Dafür kehrt Jan-Philip Warnke nach einer Knieverletzung zurück. „Ansonsten sind alle da und fit. Daher bin ich guter Dinge“, gibt sich Dohme zuversichtlich.
13 / 913

Autor des Artikels

Robin Besser
Robin Besser
Robin kam am 01. August 2022 als fester Neuzugang ins Team AWesA, war zuvor als freier Mitarbeiter aktiv. Sein Herz schlägt für den Lokalsport und die Vereine im Weserbergland.
Telefon: 05155 / 2819-320
besser@awesa.de



Tabelle Regionsoberliga Herren

Handball Tabellen Button




 

Tabelle Regionsoberliga Frauen

Handball Tabellen Button





weitere Artikel dieser Kategorie

Webdesign & CMS by cybox