01.05.2022 17:32

Regionsoberliga - Meisterrunde


Bitterer geht´s nicht: „Basche" markiert mit dem Schlusspfiff Siegtreffer!

Wick: „Können wir schon cleverer ausspielen, damit wir zumindest einen Punkt mitnehmen" / Wissel-Verletzung wirft Aerzen aus der Bahn

Aerzens Noah Wissel schied vorzeitig verletzt aus.

Von Laurenz Köhler

HF Aerzen - HV Barsinghausen II 26:27 (14:13).

Bittere Heimniederlage für die Handballfreunde aus Aerzen im Spiel gegen die Zweitvertretung aus Barsinghausen. Am Ende kassierten die Hummetaler im ersten Aufstiegsspiel gegen Barsinghausens Oberliga-Reserve ein hauchdünne 26:27-Niederlage. Der Zug Richtung Landesliga ist aber noch nicht abgefahren. In den nächsten Wochen bestreitet die HF-Sieben noch vier Partien. „Es ging hier heute hin und her. Keine Mannschaft konnte sich wirklich absetzen“, beschrieb HF-Coach Daniel Wick das Spielgeschehen. Nach einem 0:1-Rückstand spielten sich die Gastgeber in einen kleinen Rausch und zogen zwischenzeitlich auf 9:5 davon. Vor allem Noah Wissel zeigte sich in dieser Phase, mit seinen vier erzielten Toren besonders treffsicher. Dann folgte jedoch ein Bruch im Spiel der Aerzener und die Gäste erzielten in der Folge sechs Tore am Stück und gingen somit 11:9 in Front. Doch noch vor dem Halbzeitpfiff fingen sich die Hausherren und kämpften sich zurück in die Partie. Mit einer knappen 14:13-Führung traten die beiden Teams den Weg in die Kabinen an. Nach dem Seitenwechsel folgte dann die bittere Nachricht für die Aerzener, da Noah Wissel verletzungsbedingt nicht weiter am Spielgeschehen teilnehmen konnte. „Natürlich war das extrem bitter, da Noah total wichtig für unser Spiel ist, aber eigentlich müssen wir das als Team auffangen können“, ist Wick der Meinung. Zunächst taten die Handballfreunde das auch und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. In der Schlussphase sollte dann jedoch „Basche“ das Quäntchen Glück auf ihrer Seite haben. Nach einem Fehlwurf der Aerzener beim Stand von 26:26 bekamen die Gäste einen Freiwurf zugesprochen, den sie mit der Schlusssirene verwandelten sollten. „Das können wir schon cleverer ausspielen, damit wir zumindest einen Punkt mitnehmen“, war Wick enttäuscht und fällt folgendes Fazit: „Es war ein hart umkämpftes Spiel gegen einen starken Gegner, bei dem beide Abwehrreihen solide waren.“
HF Aerzen: Christopher Wehrhahn (6), Noah Wissel (5), Max Winter, Vincent Wissel (je 4), Alexander Cyrklaff (3/3), Gordon Wahl, Robin Zeddies (je 2).
15 / 890

Autor des Artikels

Team AWesA
Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon: 05155 / 2819-320
info@awesa.de



Tabelle Regionsoberliga Herren

Handball Tabellen Button




 

Tabelle Regionsoberliga Frauen

Handball Tabellen Button





weitere Artikel dieser Kategorie

Webdesign & CMS by cybox