14.03.2011 17:11

60 Tore! Colussi, Fedrowitz und Hertel sorgen für Schützenfest

Rohrsens A-Jugend deklassiert Schlusslicht Gronau/Barfelde / Sterenberg: „Haben unseren Fans ein schönes Spiel gezeigt“

MTV Rohrsen - HSG 09 Gronau/Barfelde 60:26 (33:15).

Bereits das Hinspiel gewann der MTV  trotz einer durchschnittlichen Leistung beim Schlusslicht klar mit 32:18. Von neun Saisonspielen entschied die HSG lediglich eins für sich. Die anderen Partien wurden zumeist deutlich verloren. Somit war die Favoritenrolle vor der Begegnung eindeutig. Die Gastgeber versuchten mit einer 3:2:1-Abwehr die verunsicherten HSG-Akteure zu Ballverlusten zu bringen und somit über schnelle Gegenstöße das Spiel frühzeitig zu entscheiden. Zwar klappte das auch zeitweise, jedoch ließ der Männerturnverein in der Abwehr die nötige Härte vermissen, sodass man nach zehn Minuten beim Stand von 11:7 auf die bisher bewährte 6:0-Abwehr umstellte. Diese Maßnahme schien auch gleich Früchte zu tragen und die MTV-Youngster setzten sich über 17:7 auf 23:10 nach 20 gespielten Minuten ab. Mit diesem vorentscheidenden Vorsprung ließen die Hausherren in der Abwehr nun auch den einen oder anderen Treffer der Gäste leichtfertig zu und begnügten sich damit, diese postwendend mit eigenen Toren zu beantworten. Es zeichnete sich früh ab, dass an diesem Tag der Gegner lediglich eine verbesserte Trainingseinheit darstellte und so ging es mit einem Stand von 33:15 in die Halbzeit. Die zweite Spielhälfte ging genauso weiter wie die erste aufgehört hatte. Der MTV erspielte sich reihenweise beste Schussmöglichkeiten. Einzig die Konzentration schien nun etwas nachzulassen, sodass teilweise beste Chancen ungenutzt blieben. So waren beim Stand von 44:22 nach 45 Minuten erstmals mehr Spielminuten auf der Anzeigetafel als Treffer der Gastgeber. In der letzten Viertelstunde zeigte der Männerturnverein die beste Phase der Partie. So wurde die HSG in den letzten 15 Minuten mit 16:4 regelrecht an die Wand gespielt. Der 60:26-Endstand wurde anschließend mit den treuen Fans ausgiebig gefeiert. „Man hat den Jungs angesehen, dass sie gegenüber dem Pyrmont-Spiel etwas wieder gut machen wollten. Ich denke, wir haben heute unseren Fans im letzten Heimspiel noch mal ein schönes Spiel geliefert“, zog MTV-Trainer Dennis Sterenberg ein positives Fazit.
MTV Rohrsen: Henrik Schrader, Florian Fischer (6), Ulf Phillip-Severin (5), Felix Pätzold (2), Julian Fedrowitz (13), Kevin Hertel (11), Nils Colussi (18), Maik Dohme (3/3), Lukas Röpke (2).
9 / 21

Autor des Artikels

Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon 05155 / 2819-320
info@awesa.de


Tabelle Regionsoberliga Herren

Handball Tabellen Button




 

Tabelle Regionsoberliga Frauen

Handball Tabellen Button




Webdesign & CMS by cybox