28.02.2011 14:56

Meister-Titel perfekt! Rohrsens A-Jugend weiter ohne Punktverlust

MTV feiert 28:18-Sieg gegen Lehrte-Ost/Immensen / Sterenberg: „Der Tag gehört den Spielern“
    MTV Rohrsen A-Jugend Meister Regionsoberliga AWesA
    Meister-Jubel: Der A-Jugend des MTV Rohrsen ist der Titel der Regionsoberliga nicht mehr zu nehmen.

    Zur vollständigen Fotostrecke


    MTV Rohrsen - MSG Lehrte-Ost/MTV Immensen 28:18 (13:13).

    Die A-Jugend vom MTV Rohrsen ist Meister in der Regionsoberliga! Durch einen deutlichen 28:18-Heimsieg gegen die MSG Lehrte-Ost/MTV Immensen sicherte sich der Männerturnverein den Staffelsieg. Bereits im Hinspiel behielt der MTV-Nachwuchs beim 27:22-Sieg die Oberhand. Das blieb bis zum Rückspiel auch die höchste Niederlage der MSG. In der bisherigen Saison verloren die Gäste gegen alle Konkurrenten um die Meisterschaft nur knapp. Somit waren die Hausherren gewarnt und bereiteten sich intensiv auf diese Begegnung vor. Verzichten mussten die Schwarz-Weißen weiterhin auf Maik Dohme, der nach seiner Knie-Operation wahrscheinlich bis zum Saisonende ausfallen wird. Der Start in die Partie verlief für die Rohrser nach Maß. In der Abwehr wurden zwei Bälle schnell erobert und so setzte sich die MTV-Sieben auf 2:0 ab. Auch in den folgenden
    MTV Rohrsen A-Jugend Hendrik Schrader AWesA
    Hendrik Schrader (MTV Rohrsen).
    Minuten arbeitete der MTV in der Abwehr aggressiv. Doch die gewonnen Bälle wurden jetzt nicht mehr in Tore umgemünzt. So kam auch der Gast besser in die Partie und ging seinerseits nach fünf gespielten Minuten mit 3:2 in Führung. Nach einer frühen Auszeit vom MTV-Trainergespann Dennis Sterenberg/Lars Volbrecht stabilisierte sich der Männerturnverein im Angriff wieder. Aber die Führung der MSG sollte bis zum 9:8 (20.) bestand haben. Beide Teams kamen in dieser Phase vor allem durch die schnelle Mitte zu Torerfolgen. Manko blieb auf Seiten der MTV-Youngster allerdings auch weiterhin die schwache Chancenverwertung. Zu häufig scheiterten die Rohrser am gut aufgelegten Gäste-Torwart. So mussten sich die Gastgeber nach schwacher erster Halbzeit mit einem 13:13-Unentschieden zufrieden geben. Nach einer deutlichen Halbzeitansprache des Trainergespanns Sterenberg/Volbrecht war die Marschroute in dem zweiten Spielabschnitt klar und man wollte den gut 100 Zuschauern nun zeigen, warum man an der Tabellenspitze steht. Besonders in der Abwehr wurde nun härter zugefasst und es wurde wesentlich besser gegen den ballführenden Spieler gearbeitet. Gestützt darauf wurden die Hausherren nun auch im Angriff besser und erzielten nach schönen Ballstafetten Tor um Tor. Folgerichtig setzten sich die Rohrsener nach 37 Minuten auf 18:14 ab. Daraufhin nahmen die Gäste ihre Time-Out. Der Angriffswirbel der MTV-Sieben wurde dadurch aber nur kurz unterbrochen. Zehn Minuten vor Schluss führte Rohrsen weiter souverän mit 23:18. In den letzten zehn Minuten machte der MTV-Nachwuchs nun deutlich, dass für die Gäste nichts zu holen ist und ließen keinen Treffer mehr zu. So feierten die Gastgeber am Ende einen deutlichen Sieg mit zehn Toren. Dieser Erfolg bedeutete gleichzeitig die zweite Meisterschaft in Folge. Lange Zeit zum Feiern haben die Rohrser allerdings nicht. Am kommenden Wochenende reist der Spitzenreiter zum Derby nach Bad Pyrmont. „Auch in diesem Spiel wollen wir gewinnen. Vielleicht können wir ja ohne Verlustpunkt eine perfekte Saison spielen. Der Tag gehört den Spielern. Sie haben unter der Woche hart und konzentriert gearbeitet und sich die Meisterschaft verdient. In der ersten Halbzeit war uns die Nervosität anzumerken und wir haben dadurch schlecht ins Spiel gefunden. In der zweiten Halbzeit waren wir dann aber hellwach und haben am Ende verdient gewonnen“, war MTV-Trainer Dennis Sterenberg nach dem Spiel glücklich.
    MTV Rohrsen: Henrik Schrader, Julian Fredowitz (8), Felix Pätzold (3), Lukas Röpke, Ulf-Philip Severin (4), Lars Hadamek, Florian Fischer (3), Nils Colussi (7/2), Kevin Hertel (3), Maik Dohme, Niklas Thies.
    10 / 21

    Autor des Artikels

    Team AWesA
    Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
    Telefon 05155 / 2819-320
    info@awesa.de


    Tabelle Regionsoberliga Herren

    Handball Tabellen Button




     

    Tabelle Regionsoberliga Frauen

    Handball Tabellen Button




    Webdesign & CMS by cybox