16.10.2012 10:18

Regionsoberliga A-Jugend


Elf Lutter-Treffer: Doch Spitzenreiter behält die Oberhand

VfL-Reserve kommt erst in Durchgang zwei auf Touren / Schulze: „Wäre etwas möglich gewesen“

VfL Hameln II - TV Eintracht Sehnde 25:33 (11:20).

Gegen den verlustpunktfreien Spitzenreiter von der Eintracht Sehnde musste sich die Oberliga-Reserve des VfL Hameln deutlich mit 25:33 geschlagen geben. Dabei boten die Hausherren dem Liga-Primus nur in der zweiten Halbzeit Paroli. Zu Beginn der Partie ließ der VfL-Nachwuchs gleich drei hundertprozentige Chancen ungenutzt, sodass die Gäste schnell mit 3:0 in Front gingen. Anschließend fingen sich die Hamelner wieder und gestalteten die Partie bis zum 6:6 ausgeglichen. Doch durch einige technische Fehler und einer schwachen Chancenverwertung erspielten sich die Sehnder wieder einen Vier-Tore-Vorsprung. Bis zum Pausenpfiff bauten die Gäste durch mehrere erfolgreich abgeschlossene Tempogenstöße die Führung sogar auf neun Treffer aus. In der zweiten Halbzeit zeigten sich die Hausherren dann deutlich verbessert und kamen acht Minuten vor Schluss sogar auf 23:29 heran. Aber am Ende reichten auch die elf Tore vom in der zweiten Halbzeit stark aufspielenden Fabian Lutter nicht. „Wenn meine Mannschaft mit der Leidenschaft aus der sogar gewonnenen zweiten Halbzeit von Anfang an gespielt hätte, wäre auch gegen den Tabellenführer etwas möglich gewesen“, so das Fazit von VfL-Trainer Ralf Schulze.
VfL Hameln II: Lutter (11), Wegener (5), Zymni (4), Wehage (3), Schulze, Wessels (je 1).
5 / 21

Autor des Artikels

Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon 05155 / 2819-320
info@awesa.de


Tabelle Regionsoberliga Herren

Handball Tabellen Button




 

Tabelle Regionsoberliga Frauen

Handball Tabellen Button




Webdesign & CMS by cybox