11.12.2018 09:09

Regionsliga Damen


TSG-Damen feiern „Arbeitssieg“ gegen Exten-Rinteln

Brodhage und Lena Lönneker beste Torschützinnen / Emmerthal bleibt an Rohrsen III dran

    Emmerthals Jana Brodhage war gegen Exten-Rinteln beste Torschützin.

    TSG Emmerthal – HSG Exten-Rinteln 27:24 (11:11).

    Ersatzgeschwächt erwarteten die Damen der TSG Emmerthal die HSG Exten-Rinteln zum letzten Heimspiel des Jahres. Bei den Gastgeberinnen fielen einige Akteure aus, gleichzeitig gingen andere nicht mit 100 Prozent ins Spiel. „Dennoch wollten wir das letzte Heimspiel natürlich zu unseren Gunsten entscheiden, was sich in den ersten Spielminuten auch bemerkbar machte“, schilderte TSG-Sprecherin Neele Niemeyer. So führten die Emmerthalerinnen nach einem schnellen Start durch Tore von Lena und Jenny Lönneker mit 3:0. In der Folge baute Jana Brodhage die Führung auf 5:1 (8.) aus. Aufgrund einiger Unsicherheiten und mangelnder Konsequenz sowohl im Angriff als auch in der Abwehr egalisierte die HSG in der 17. Spielminute das erste Mal den Rückstand (7:7) und ging anschließend sogar in Führung. So entwickelte sich das Spiel zu einer spannenden Partie auf Augenhöhe, in der die Führung immer wieder wechselte.

    Auch nach dem Seitenwechsel bleibt es spannend

    Auch nach dem Seitenwechsel (11:11) gelang es der TSG nicht, das Spiel des Gastes mit der Kreisläuferin zu unterbinden. Gleichzeitig zeigte HSG-Spielerin Stephanie Esche auf der rechten Außenbahn eine starke Partie und kam immer wieder zu schnellen Toren. Jedoch sollte das 20:19 die letzte Führung der Gäste bleiben (48.). Drei Minuten später traf wiederum Lena Lönneker zum 21:20. In der Folge gaben die Gastgeberinnen die Führung nicht mehr her, auch wenn diese keineswegs sicher war und es weiter spannend blieb. Auch das 25:22 sorgte nicht für die nötige Ruhe, sodass die HSG in der 59. Minute nochmal zum 24:25 traf. „Allerdings gehörten die letzten beiden Treffer der Partie wieder uns, sodass es uns am Ende gelang, die zwei Punkte in unserer Halle zu behalten und wir nun nach diesem Arbeitssieg den Blick auf das letzte Spiel des Jahres gegen die HSG Idensen/TuS Wunstorf richten können“, resümierte Niemeyer.
    TSG Emmerthal: Jana Brodhage (9/3), Lena Lönneker (7), Neele Niemeyer (5/3), Jenny Lönneker (4), Nesthaly Kamba Ngangu (1), Lilly Griese (1).
    14 / 184

    Autor des Artikels

    Team AWesA
    Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
    Telefon 05155 / 2819-320
    info@awesa.de
    Webdesign & CMS by cybox