07.09.2019 19:54

Oberliga Frauen


Nach Halbzeitrückstand: MTV feiert Auftakt nach Maß!

Griese: „Mehr war am ersten Spieltag nicht zu erwarten“ / Abel und Wolf beste Torschützen
    Paula Abel Rohrsen gegen Wolfsburg
    Rohrsens Kreisläuferin Paula Abel war kaum zu stoppen.

    MTV Rohrsen – VfL Wolfsburg 31:27 (14:15).

    Auftakt nach Maß für Rohrsens Erste. Vor heimischem Publikum gab es im ersten Saisonspiel gegen den VfL Wolfsburg einen 31:27-Erfolg. „Wir sind rundum zufrieden. Kompliment an die Mädels. Mehr war am ersten Spieltag nicht zu erwarten. Jetzt geht es in die nächste Trainingswoche“, war Rohrsens Coach Carem Griese kurz nach Spielende guter Stimmung. Dabei fing es für die Gastgeberinnen alles andere als gut an. Nach drei Minuten lag der MTV mit 1:4 zurück. „Eigentlich wollten wir schnell mit zwei Toren führen, damit wir die Nervosität rausbekommen. Wir sind aber super zurückgekommen“, freute sich Griese. Von einem 3:7-Rückstand (8.) ließen sich Biester & Co. nicht aus der Ruhe bringen. Nach einer Auszeit steigerten sich die Rohrserinnen. Acht Minuten vor dem Pausenpfiff gelang Victoria Pook der 10:10-Ausgleich. In der Folge blieb es eine ausgeglichene Partie. In der 27. Minute sorgte Katharina Roberts für die erste MTV-Führung (13:12). Zur Halbzeitpause lagen die Gäste mit einem Tor in Front.

    Griese: „Hatten Wolfsburg so stark erwartet“

    „Wir hatten Wolfsburg so stark erwartet. Ab der 20. Minute haben wir es aber ganz souverän gemacht“, lobte Rohrsens Übungsleiter. Im zweiten Durchgang begegneten sich beide Teams zunächst weiter auf Augenhöhe. Aus einem 18:19-Rückstand erspielte sich die MTV-Sieben beim 21:19 erstmals einen Zwei-Tore-Vorsprung. In den folgenden Minuten legten die Gastgeberinnen den Grundstein für den Heimsieg. 15 Minuten vor Schluss lag der MTV erstmals mit fünf Treffern (27:22) in Führung. Danach wurde Wolfsburg immer auf Abstand gehalten. Somit war nach 60 Minuten der erste Saisonsieg eingetütet. „Wir haben auf der Bank heute mehr Möglichkeiten gehabt. Das war entscheidend. Mit unserem Tempo sind wir über unser Umschaltspiel immer wieder zum Torerfolg gekommen“, lobte Griese.
    MTV Rohrsen: Paula Abel (7), Carina Wolf (6/5), Victoria Pook (5), Katharina Roberts (4), Carina Neumann, Nele Biester (je 3), Saskia Parpart (2), Celina Männich (1).
    4 / 331

    Autor des Artikels

    Timo Schnorfeil
    Timo ist nach Matze Dienstältester im Team AWesA, telefoniert, schreibt und knipst – und ist Chef der redaktionellen Organisation.
    Mobil 0175 / 2578855
    schnorfeil@awesa.de
    Webdesign & CMS by cybox