09.11.2022 09:36

Oberliga


Ausgerechnet gegen den Aufstiegsfavoriten: VfL mit Krankheitssorgen

Auch Jannik Henke verletzt / Siegesmund: „Brauchen ein richtig gutes Spiel und Burgwedel ein richtig schlechtes“
Sebastian Maczka VfL Hameln Oberliga Handball
Hamelns Außen Sebastian Maczka steht mit seinem Team vor einer schwierigen Auswärtshürde.

Handball Hannover Burgwedel – VfL Hameln (Samstag, 18 Uhr).

Nach der hauchdünnen Auswärtsniederlage in Fallersleben (24:25) steht dem VfL nun die nächste große Auswärtshürde bevor. In Hannover-Burgwedel treffen die Männer aus der Rattenfängerstadt auf einen der großen Favoriten auf den Aufstieg in die Regionalliga. „Im Prinzip hat sich die Mannschaft schon von Beginn an auf die Fahne geschrieben, aufsteigen zu wollen. Dementsprechend verstärken sie auch den Kader. Dabei haben sie schon jetzt Drittliga-Qualität und teilweise noch mehr in ihren Reihen“, weiß VfL-Trainer Marc Siegesmund, was auf ihn und seine Männer am Samstagabend zukommt. Dabei haben die Hamelner in dieser Saison bereits eindrucksvoll bewiesen, dass sie es mit den „Großen“ aufnehmen können. Nach dem 27:21-Erfolg gegen Lehrte luchste man auch Tabellenführer Großenheidorn einen Zähler ab (32:32), lag zudem über weite Strecken der Begegnung in Führung.
Trotzdem muss am Wochenende alles stimmen, um einen Punkt mitzunehmen, wie Siegesmund erklärt: „Wir brauchen ein richtig gutes Spiel und Burgwedel ein richtig schlechtes. Ich hätte allerdings nichts dagegen, wenn die Konstellation am Samstag so aussehen würde. Wir gehen aber definitiv nicht als Favorit in die Begegnung. Unser Ziel ist es, das Beste draus zu machen und den Gegner so lange wie möglich zu ärgern. Vielleicht werden sie dann irgendwann nervös. Dafür müssen wir aber an unsere Leistungsgrenze gehen und brauchen auch ein wenig Spielglück.“ In Bezug auf den Kader sieht die Lage beim VfL derzeit nicht rosig aus. Beim Mannschaftstraining am vergangenen Dienstag fehlten krankheitsbedingt sechs Spieler. „Wir hoffen, dass bis zum Wochenende der eine oder andere zurückkehrt“, so der Coach. Zudem hat sich Jannik Henke am vergangenen Wochenende eine Schulterverletzung zugezogen und droht nun längerfristig auszufallen.
12 / 791

Autor des Artikels

Robin Besser
Robin Besser
Robin kam am 01. August 2022 als fester Neuzugang ins Team AWesA, war zuvor als freier Mitarbeiter aktiv. Sein Herz schlägt für den Lokalsport und die Vereine im Weserbergland.
Telefon: 05155 / 2819-320
besser@awesa.de

Webdesign & CMS by cybox