28.05.2022 20:48

Oberliga


29:36-Niederlage gegen den Oberliga-Meister!

Höltje: „So wie Söhre das heute gemacht hat, sind sie auch verdient Meister“ / Jannis Pille bester VfL-Torschütze

Hamelns Jannis Pille traf gegen Söhre achtmal.

Von Lilly Griese

VfL Hameln - Sportfreunde Söhre 29:36 (15:21).

Der VfL Hameln empfing am Samstagabend mit den Sportfreunden aus Söhre den Meister der Oberligasaison und musste sich am Ende mit 29:36 geschlagen geben. Zwar gestaltete sich die Partie in der Anfangsphase noch recht ausgeglichen, doch recht schnell erkämpften sich die Gäste eine 8:5-Führung (10.). Diese bauten sie über die Dauer der ersten Halbzeit weiter aus, so dass mit dem Pausenpfiff bereits ein deutliches 21:15 auf der Anzeigetafel stand. „In der ersten Halbzeit war es für uns heute schwierig, weil wir keinen Zugriff in der Abwehr hatten. Söhre hat dann die Qualität und macht schnelle, einfache Tore. Dazu kommt dann noch, dass wir kurz vor der Pause ein paar technische Fehler gemacht haben“, so Torben Höltje, der heute vertretungsweise den VfL coachte. Anfang der zweiten Hälfte kamen die Hamelner besser aus der Kabine. Mit einem 3:0-Lauf verkürzten sie das Ergebnis auf 18:21 (34.). Bis zum Stand von 21:23 (38.) gelang es den Gastgebern diesen Abstand zu halten. „Tim Heisterhagen war dann im Tor und hat einige Bälle gehalten und wir haben auch besser in der Abwehr gestanden“, begründete Höltje diese Phase. Doch im Folgenden setzten sich die Gäste wieder ab und die Hamelner schafften es nicht sie wieder einzuholen. Bis zum Ende der Partie bauten die Sportfreunde aus Söhre ihre Führung auf 36:29 aus und jubelten somit über zwei Punkte. „Die Abwehr war in der zweiten Hälfte zwar besser, dafür hatten wir dann eher vorne unsere Probleme und haben zu viele Bälle verworfen oder nicht gefangen. Da hat Söhre bestimmt so um die zehn Tempogegenstöße gehabt und wir können dann nur noch hinterher rennen. So wie Söhre das heute gemacht hat, sind sie auch verdient Meister“, so Höltje abschließend.
VfL Hameln: Jannis Pille (8), Johannes Evert (5/2), Tim Jürgens (5/2), Niklas Colusso, Jasper Pille (je 4), Finn Vortmeyer, Luca Willmer, Jürgen Rotmann (je 1).
3 / 763

Autor des Artikels

Team AWesA
Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon: 05155 / 2819-320
info@awesa.de

Webdesign & CMS by cybox