03.07.2019 08:56

Meldung


Von Hamburg zurück in die Region: Schulze Interimstrainer bei Rohrsen II!

„Möchte eine solide Basis für das Oberligateam auf die Füße stellen“ / Landesliga-Klassenerhalt hat höchste Priorität
Maik Schulze neuer Coach bei Rohrsen II
Maik Schulze ist neuer Interimstrainer bei Rohrsen II (Foto: Privat).

Nach einem Jahr beim Handball Sportverein Hamburg zieht es Trainer Maik Schulze zurück ins Weserbergland. In der nächsten Saison wird er Rohrsens Reserve in der Landesliga coachen. „Ich hatte ein unglaublich lehrreiches Trainerjahr beim HSVH und bin sehr dankbar für die Chance. Da wächst wieder was Großes in Hamburg“, ist sich Schulze sicher. Als Zwischenlösung bot sich nun die neugegründete Damenmannschaft von Rohrsen II an, bei denen sich einige oberligaerfahrene Spielerinnen von ho-handball angeschlossen haben.

Schulze: „Ich möchte dem Verein helfen“

„Der Kontakt zu Rohrsen und Carem Griese ist nie abgebrochen. Ich möchte dem Verein helfen und eine solide Basis für das Oberligateam auf die Füße zu stellen. Da momentan noch Verhandlungen mit einem anderen Verein aus NRW stattfinden, werde ich das Team durch die Vorbereitung begleiten und bestmöglich auf die neue Saison einstellen. Wie es dann weitergeht, wird man sehen“, erklärt Schulze. Der Grundstein ist also gelegt. Zusammen mit den Hessisch Oldendorferinnen und fünf Spielerinnen aus den Reihen der JSG geht es nach dem Aufstieg in die Landesligasaison. Auch ein Ziel hat der neue Mann an der Seite bereits festgelegt: „Für uns hat der Klassenerhalt höchste Priorität, egal wie! Alles andere wäre auch utopisch, angesichts der starken Konkurrenz aus Hannover.“
30 / 645

Autor des Artikels

Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon 05155 / 2819-320
info@awesa.de
Webdesign & CMS by cybox