17.05.2019 09:39

Meldung


Drechsler für Drechsler: Aerzen beantwortet Torwartfrage

Temirlan Drechsler hütet ab der kommendern Saison das HF-Gehäuse / Steup: „Wir arbeiten weiter mit Hochdruck an der Kaderplanung"
Temirlan Drechsler HF Aerzen Handball Regionsoberliga Hameln Pyrmont AWesA
Der neue HF-Trainer Daniel Wick (li.) und sein Co-Trainer Bernhard Grabbe (re.) mit ihrem Torhüter Temirlan Drechsler.
Temirlan Drechsler wechselt von der JSG Weserbergland zu den HF Aerzen. „Mit 'Tima' konnten wir die Torwartfrage nach dem kurzfristigen und überraschenden Abgang von Robert Drechsler – weder verwandt noch verschwägert – schnell klären. Für 'Tima' hat sich in Hameln eine Situation ergeben, die für uns nicht voraussehbar gewesen ist und da hieß es, schnell zu handeln. Tima hätte noch ein Jahr bei der JSG spielen können, wird nun aber ein Jahr früher in den Herrenbereich integriert", erläutert HF-Sprecher Sebastian Steup.  Für den neuen Trainer Daniel Wick ist Drechsler kein Unbekannter. Er bestritt bereits unter seiner Leitung in der Landesligamannschaft des VfL das eine oder andere Spiel. „Daniel beschreibt ihn als sehr ehrgeizigen Torhüter. Das passt zu der Ausrichtung der HF Aerzen. Wir suchen junge und ehrgeizige Spieler, die den Willen haben, etwas aufzubauen. Dies, kombiniert mit der einen oder anderen Erfahrung, ist eine gute Kombination für unsere Mannschaft", so Steup. Bei ihrer Suche nach neuen Spielern für die kommende Saison, haben die Handballfreunde überall ihre Fühler ausgestreckt. „Aerzen hat im Landkreis viele junge Leute selber ausgebildet, die grundsätzlich immer interessant für unseren Verein sind. Bis zum Anpfiff des ersten Saisonspiels ist noch viel Zeit und es wird sich auch noch einiges in den bekannten Mannschaften tun. Nach unserer Einschätzung sind wir mit dem bisherigen Kader sehr gut aufgestellt. Wir haben bis auf die Abgänge von Robert Drechsler und Bernhard Grabbe (Anm.d.Red.: Karriereende, Co-Trainer von Daniel Wick) keine Verluste zu kompensieren, müssen aber in der Breite des Kaders deutlich besser werden. Hier können wir hoffentlich bald auch einen weiteren Aerzener Jungen präsentieren, der uns seine Zusage für die kommende Saison gegeben hat, sobald sich seine Studienfrage geklärt hat. Zudem würden der Mannschaft ein bis zwei Spieler mit Erfahrung noch gut tun. Wir arbeiten weiter mit Hochdruck an der Kaderplanung, um gut gerüstet in die neue Saison zu starten", unterstreicht Steup.
29 / 639

Autor des Artikels

Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon 05155 / 2819-320
info@awesa.de
Webdesign & CMS by cybox