11.03.2019 15:49

Landesliga Weibliche A-Jugend


JSG Weserbergland zu nachlässig

24:26 im Heimspiel gegen Nord Edemissen / Weiterhin Tabellenplatz acht

    JSG-Spielerin Felia Sempf war bei der Heim-Niederlage vier Mal erfolgreich.

    JSG Weserbergland – HSG Nord Edemissen 24:26 (10:14).

    Am Samstag traf die weibliche A-Jugend der JSG Weserbergland auf die HSG Nord Edemissen. Obwohl die Mannschaft von Saskia Parpart und Stephan Kutschera besser ins Spiel fand, setzte sich keiner der Kontrahenten ab. Nach dem 6:6 (15.) durch Lena Zimmermann erkämpfte sich die HSG einen leichten Vorsprung. Über ein 8:11 (22.) ging es für die JSG mit einem Vier-Tore-Rückstand in die Halbzeit (10:14). Nach dem Seitenwechsel kämpfte sich die Mannschaft um Top-Torschützin Lena Lönneker (9 Tore) wieder auf ein 15:15 (36.Min) heran. Anschließend sahen die Zuschauer eine enge Begegnung: Lena Lönneker erzielte in der 56. Minute das 24:24. Die Schlussphase war von unüberlegten Abschlüssen und nachlässigem Rückzugsverhalten geprägt, sodass die HSG letztendlich auf 26:24 davonzog und die zwei Punkte aus Hameln-Pyrmont entführte.
    JSG Weserbergland: Lena Zimmermann (3/1), Felia Sempf (4), Hanna Heinrichs (1), Lea Dammann, Lioba Eichmann, Jana Hanke (3), Jenny Lönneker (4), Lena Lönneker (9/1), Merle Flügge-Kranz, Celine Koch.
    2 / 123

    Autor des Artikels

    Team AWesA
    Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
    Telefon 05155 / 2819-320
    info@awesa.de
    Webdesign & CMS by cybox