13.11.2021 19:36

Landesliga Frauen


Vierter Sieg im fünften Spiel – Rohrsen dominant!

Nach hektischem Beginn zieht der MTV uneinholbar davon

    Rohrsen obenauf - die MTV-Frauen feierten einen deutlichen Heimsieg.
    Von Lilly Griese
    a

    MTV Rohrsen – HSG Liebenburg-Salzgitter 28:18 (14:7)

    Die Frauen des MTV Rohrsen bleiben in der Landesliga ungeschlagen. Mit einem deutlichen 28:18-Heimsieg gegen die HSG aus Liebenburg und Salzgitter setzten sich die Rohrserinnen am Samstagnachmittag durch. Dabei gestalteten sich die ersten zehn Minuten der Partie noch ausgeglichen. „Da waren wir zu hektisch. Wir haben vorne zu schnell die Abschlüsse gesucht und einige technische Fehler gemacht“, beschrieb MTV-Coach Oliver Duus die Anfangsphase des Spiels. Nachdem diese Hektik jedoch überwunden war, steigerten sich die Gastgeberinnen und zogen Tor um Tor davon. Weniger Fehler im Angriff und eine gutstehende Deckung führten zu schnellen Treffern. Über 7:4 (17.) und 10:5 (20.) stand zur Halbzeit bereits eine deutliche 14:7-Führung auf der Anzeigetafel im Hohen Feld. „Durch den Vorsprung konnten wir in der zweiten Halbzeit viel durchwechseln, sodass jede Spielerin heute Spielanteile gesammelt hat. Sowohl in der Abwehr als auch im Angriff haben sich alle gut eingefügt“, so Duus.
    „Mal schauen, wo es hingeht“

    Die vielen Strafwürfe auf Seiten des MTV verwandelte Toptorschützin Lucie Albrecht allesamt. „Lucie war schon letzte Woche treffsicher“, wusste Duus. Im zweiten Durchgang spielten die Gastgeberinnen ihre Führung souverän aus und ließen nichts mehr anbrennen. Mit Abpfiff der Partie bejubelten die Spielerinnen einen klaren 28:18-Heimerfolg. „Wir sind jetzt immer noch ungeschlagen. Mal schauen, wo es hingeht. Durch die letzten Spiele haben wir schon viel Selbstbewusstsein getankt und sind auf einem guten Weg“, erklärte Duus und sprach seiner Torhüterin Stefanie Queren, die einige freie Bälle parierte, einen starken Rückhalt und ein Sonderlob zu. „Das Einzige was ich zu bemängeln habe, ist, dass wir uns aus dem Rückraum nicht immer die besten Würfe nehmen. Das ist aber Meckern auf hohem Niveau“, so Duus, der mit der Leistung seines Teams insgesamt rundum zufrieden war.
    MTV Rohrsen: Lucie Albrecht (10/7), Kirsten Bormann (4), Kathleen Ritsche, Jana Brodhage (je 3), Lea Marie Berger, Eva-Jasmin Hahlbrock, Cathrin Trant (je 2), Hanna Begemann, Jule Warnke (je 1).
    3 / 311

    Autor des Artikels

    Team AWesA
    Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
    Telefon 05155 / 2819-320
    info@awesa.de


    Tabelle Landesliga Herren

    Handball Tabellen Button




     

    Tabelle Landesliga Frauen

    Handball Tabellen Button




    Webdesign & CMS by cybox