15.01.2023 19:24

Verbandsliga


Traumhafter Jahresauftakt: „So haben wir uns das vorgestellt“

Emmerthaler Handballer starten mit erstem Saisonsieg ins neue Kalenderjahr
Christian Bierstedt TSG Emmerthal Handball Verbandsliga
Emmerthals Trainer Christian Bierstedt war die Freude nach dem ersten Saisonsieg förmlich anzumerken.

TSG Emmerthal – TV E. Sehnde 27:21 (14:13).

Besser hätte das Jahr 2023 aus Sicht der TSG Emmerthal kaum starten können. Nach zehn Partien in Folge ohne einen einzigen Zähler haben die Grün-Weißen die Negativspirale mit dem ersten Einsatz im neuen Kalenderjahr gestoppt. Gegen den Tabellensiebten aus Sehnde gab es einen 27:21-Erfolg. „So haben wir uns das vorgestellt. Wir haben unsere guten Ansätze der letzten Spiele endlich in einen Sieg umgewandelt“, war TSG-Trainer Christian Bierstedt die Freude nach dem Spielende anzumerken. Die Hausherren boten nach der Spieleröffnung von Anfang an eine ansehnliche Vorstellung und überzeugten vor allem in der Deckung. In der Folge lag die Bierstedt-Sieben nach einer Viertelstunde auch bereits mit vier Treffern in Front (9:5). „Wir haben den linken Rückraumspieler der Gäste leider nicht so richtig in den Griff bekommen“, merkte der Coach an, der mitansehen musste, wie der Vorsprung seines Teams bis zur Pause auf einen Treffer dahinschmolz (14:13). „Mit dem Wechsel auf die 5-1-Deckung ab der 27. Minute wurde es dann aber wieder besser. Die Abwehr war heute der Schlüssel“, fuhr Bierstedt später fort. Fortan saßen die Gastgeber wieder fester im Sattel und schufen sich bis zur 52. Minute sogar ein Sechs-Tore-Polster. Dieses ließ sich die TSG auch bis zum Ende nicht mehr nehmen, danach war die Freude groß. „Wir haben heute die Ruhe bewahrt und waren auch in der Rückwärtsbewegung auf dem Posten. Das war heute eine geschlossene Mannschaftsleistung. Ich hoffe, dass wir dieses gute Gefühl auch in die nächsten Begegnungen mitnehmen können – auch wenn es für uns leider erstmal wieder auswärts rangeht“, bilanzierte der Coach abschließend.
TSG Emmerthal: Daniel Maczka (8/1), Yannik Gerber (5), Kai Gellermann, Maximilian Lang (jeweils 4), Zakaria Sidali, Nils Christopher Becker (jeweils 2), Jannik Steffens, Lukas Huchthausen (jeweils 1).
5 / 341

Autor des Artikels

Robin Besser
Robin Besser
Robin kam am 01. August 2022 als fester Neuzugang ins Team AWesA, war zuvor als freier Mitarbeiter aktiv. Sein Herz schlägt für den Lokalsport und die Vereine im Weserbergland.
Telefon: 05155 / 2819-320
besser@awesa.de

Webdesign & CMS by cybox