12.09.2019 10:00

Verbandsliga


Nach Auftaktpleite: TSG will in Rhumetal „anderes Gesicht“ zeigen

Lity: „Mannschaft wird eine Reaktion zeigen“ / HSG hat erstes Saisonspiel ebenfalls deutlich verloren

Die TSG will nach der Auftaktpleite in Rhumetal ein anderes Gesicht zeigen.

HSG Rhumetal – TSG Emmerthal (Samstag, 19 Uhr).

Nach der deutlichen Heim-Niederlage gegen den Aufsteiger SV Alfeld bestreitet die TSG Emmerthal das erste Auswärtsspiel bei der HSG Rhumetal. Die Hausherren gingen am ersten Spieltag ebenfalls leer aus. Bei der SG Börde Handball musste sich die HSG deutlich mit 24:31 geschlagen geben. „Wir haben die Pleite gegen Alfeld im Training aufgearbeitet und wollen jetzt ein anderes Gesicht zeigen. Wille und Kampfgeist sind die Attribute, um bei der HSG zu bestehen. Ich denke, dass die Mannschaft eine Reaktion zeigen wird“, ist sich Emmerthals Teammanager Hendrik Lity sicher. In Rhumetal streben Brackhahn & Co. das erste Erfolgserlebnis der noch jungen Saison an. „Mit der HSG erwartet uns eine spielstarke Mannschaft, die mit sehr viel Leidenschaft zu Werke geht. Wir müssen 60 Minuten dagegen halten und zeigen, was wir können“, nimmt Lity sein Team in die Pflicht. Im personellen Bereich hat TSG-Trainer Roland Schwörer keine Probleme.
3 / 218

Autor des Artikels

Timo Schnorfeil
Timo ist nach Matze Dienstältester im Team AWesA, telefoniert, schreibt und knipst – und ist Chef der redaktionellen Organisation.
Mobil 0175 / 2578855
schnorfeil@awesa.de
Webdesign & CMS by cybox