14.04.2019 19:09

Verbandsliga


33:22! TSG macht Klassenerhalt rechnerisch perfekt

Emmerthal setzt sich gegen Wittingen/Stöcken deutlich durch / Schwörer: „Mannschaftlich sehr geschlossen aufgetreten“

Emmerthal feierte vor heimischem Publikum den nächsten Sieg.

TSG Emmerthal – SG VfL Wittingen/Stöcken 33:22 (15:13).

Nächster Heimsieg für Emmerthal! Im Duell der Tabellennachbarn setzten sich die Grün-Weißen gegen die SG VfL Wittingen/Stöcken deutlich mit 33:22 durch. Mit jetzt 24:22-Punkten belegt die Schwörer-Sieben den fünften Rang. „Wenn wir diesen Platz bis zum Ende halten, wäre das super. Mit dem heutigen Sieg haben wir auch rechnerisch den Klassenerhalt perfekt gemacht“, erklärte TSG-Trainer Roland Schwörer. In den ersten 30 Minuten setzten sich die Gastgeber allerdings noch nicht entscheidend ab. Auch durch einen 4:8-Rückstand ließen sich die VfLer nicht aus der Ruhe bringen und kamen bis zum Pausenpfiff wieder auf zwei Tore heran. „In der ersten Halbzeit haben wir uns noch schwer getan. Im zweiten Durchgang haben wir das Spiel gut im Griff gehabt. Da haben wir gut das Tempo hochgehalten und in der Abwehr ganz ordentlich gedeckt“, lobte Schwörer. Die ersten vier Tore des zweiten Durchgangs gingen allesamt auf das TSG-Konto. Auch danach bauten die Hausherren die Führung kontinuierlich weiter aus. Über 25:18 (46.) und 28:20 (51.) gab es am Ende noch einen souveränen Heimerfolg. „Mannschaftlich sind wir heute sehr geschlossen aufgetreten. Das passt schon so“, analysierte ein zufriedener Schwörer.
TSG Emmerthal: Gordon Wahl, Arnold Schorich (je 5), Noah Wissel (4), Jan Owczarski (4/2), Lukas Huchthausen, Merlin Otto, Ernestas Vaicys (je 3), Jürgen Rotmann, Tobias Brackhahn, Yannik Gerber (je 2).
8 / 213

Autor des Artikels

Timo Schnorfeil
Timo ist nach Matze Dienstältester im Team AWesA, telefoniert, schreibt und knipst – und ist Chef der redaktionellen Organisation.
Mobil 0175 / 2578855
schnorfeil@awesa.de
Webdesign & CMS by cybox