12.10.2021 14:21

Bundesliga Frauen


HSG reist ohne Kapitänin Rüffieux nach Neckarsulm

Kreisläuferin fällt krankheitsbedingt aus / Birkner: „Neckarsulm verfügt über einen sehr erfahrenen und leistungsstarken Kader"
Melanie Veith HSG Blomberg Lippe
Wird die HSG am Mittwoch als Kapitänin auf das Feld führen: Melanie Veith. (Foto: @kreislippe.pictures).

Ein schwieriges Auswärtsspiel steht der HSG Blomberg-Lippe am Mittwochabend (13.10.) in der Handball Bundesliga Frauen bevor. Nach der Länderspielpause trifft das Team aus der Nelkenstadt am 5. Spieltag auf die Sport-Union aus Neckarsulm. Anwurf der Begegnung in der Ballei-Halle ist um 19:30 Uhr. Die Reise nicht mit antreten wird dabei HSG-Kapitänin Laura Rüffieux.

Nur wenig Vorbereitungszeit blieb HSG-Trainer Steffen Birkner, um sich mit der gesamten Mannschaft auf das Auswärtsspiel in Neckarsulm vorzubereiten. Sowohl die Schwedin Linnea Pettersson als auch die Tschechin Kamila Kordovská waren zuletzt mit ihren Nationalmannschaften unterwegs und absolvierten dabei jeweils zwei EURO-Qualifikationsspiele. Auch HSG-Youngster Emma Hertha stieß nach einem Lehrgang mit der deutschen U20-Nationalmannschaft erst am Montag zurück zum Team. „Die Situation ist in Neckarsulm keine andere. Dass ist natürlich für beide Teams nicht optimal, aber auch kein Grund zu klagen. Wir werden trotzdem gut vorbereitet in die Begegnung starten“, ist sich Birkner sicher.

Der Vorjahressechste aus Neckarsulm ist wie die HSG mit zwei Siegen und zwei Niederlagen in die Saison gestartet. Gegen den amtierenden Deutschen Meister Borussia Dortmund (28:36) und die TuS Metzingen (33:35) zogen die Baden-Württembergerinnen jeweils den Kürzeren, wussten bei den deutlichen Siegen gegen Bensheim/Auerbach (36:28) und Bayer Leverkusen (36:29) jedoch zu überzeugen. „Neckarsulm verfügt über einen sehr erfahrenen und leistungsstarken Kader, welcher gespickt mit Nationalspielerinnen ist. Es wird vor allem darauf ankommen, die Räume des starken Rückraums rund um Irene Espinola Perez, Lynn Knippenborg und Lucie-Marie Kretzschmar einzuengen. Aber auch Außen ist unser kommender Gegner u.a. mit der Champions League-erfahrenen deutschen Nationalspielerin Johanna Stockschläder bestens besetzt“, weiß Birkner, dass der HSG am Mittwochabend eine schwere Aufgabe bevorsteht. Verzichten muss Logwin gegen die Blombergerinnen weiterhin auf Carmen Moser (Kreuzbandriss), Sophie Lütke (Knorpelschaden) und Daphne Gautschi (Thrombose).

Doch auch bei Steffen Birkner werden die Personalsorgen nicht kleiner. Kaum kann der HSG-Trainer im Spiel gegen Neckarsulm nach überstandener Fingerverletzung wieder auf Cara Hartstock am Kreis zurückgreifen, fällt Laura Rüffieux krankheitsbedingt aus. Ob die HSG-Kapitänin am kommenden Samstag beim Hinspiel in der EHF European League Women gegen die TuS Metzingen wieder ins Geschehen eingreifen kann, ist noch offen. Weiterhin nicht zur Verfügung stehen zudem Jenny Murer (Reha nach Knie-OP) und Nele Franz (Kreuzbandriss).

Geleitet wird die Begegnung in der Ballei-Halle vom bayerischen Schiedsrichtergespann Markus Kauth und Andre Kolb. Die Begegnung wird wie gewohnt im kostenfreien Livestream auf Sportdeutschland.TV zu sehen sein. Einschalten lohnt sich am Mittwoch ganz besonders: Im Anschluss an das Spiel findet die mit Spannung erwartete Auslosung des DHB-Pokal-Achtelfinals statt.
4 / 157

Autor des Artikels

Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon 05155 / 2819-320
info@awesa.de
Webdesign & CMS by cybox