16.10.2020 21:29

2. Kreisklasse, Staffel 1


In der 88. Minute: Drömer schießt „Grönjer“ zum Derbysieg!

Nettelrede punktet in Hamelspringe erstmals dreifach / Witzel: „Mehr als unglückliche Niederlage“
Marco Droemer Nettelrede 2 Kopffoto
Nettelredes Marco Drömer war kurz vor Ende der Matchwinner (Foto: Privat).

SG Hamelspringe/Eimbeckhausen – TSV Nettelrede II 1:2 (0:1).

Nettelredes Bezirksliga-Reserve hat ausgerechnet im Nordkreis-Derby bei der SG Hamelspringe/Eimbeckhausen den ersten Dreier gefeiert. Kurz vor Schluss avancierte sich Marco Drömer mit dem Treffer zum 2:1 zum Matchwinner. Durch den Erfolg haben die „Grönjer“ den Anschluss zu den Nicht-Abstiegsplätzen wieder hergestellt. Auf der anderen Seite verpasste die Spielgemeinschaft den Sprung auf den zweiten Tabellenplatz. „Es war teilweise ein sehr hart geführtes Spiel“, resümierte SG-Trainer Martin Witzel. Die ersten beiden guten Möglichkeiten der Partie hatten die Gastgeber. Zunächst köpfte SG-Verteidiger Daniel Reinert am TSV-Gehäuse vorbei, ehe wenige Minuten später Fabian Klimke in aussichtsreicher Position scheiterte. Fünf Minuten später war der TSV vor dem Tor eiskalt und ging durch Louis Linde überraschend in Front. In der Folge entwickelte sich eine äußerst zerfahrene Partie. Nach dem Seitenwechsel blieb es weiterhin eine Begegnung auf Augenhöhe. Knapp 20 Minuten vor Schluss beförderte SG-Akteur Matthias Thiele einen Freistoß direkt zum 1:1 in die Maschen. Bis kurz vor Ende sah es nach einer Punkteteilung unter Flutlicht aus. Doch wenige Minuten vor dem Abpfiff nutzte Drömer einen Abpraller zum Auswärtssieg. „Für uns war die Niederlage mehr als unglücklich. 15 Minuten vor Schluss macht Nettelredes Tim Labod an unserem Spieler ein klares taktisches Foul. Er hatte schon Gelb und hätte damit Gelb-Rot bekommen müssen. Leider hat es der Schiedsrichter durch eine fragwürdige Entscheidung anders entschieden. Allerdings müssen wir beim Stand von 1:1 auch cleverer spielen. Der TSV war zu diesem Zeitpunkt mausetot. Am Ende waren sie jünger und fitter, um so ein Spiel noch zu gewinnen“, bedauerte Witzel, der seinen Keeper Alexander Stock lobte. Im Siegerteam zeigte Sieg-Torschütze Drömer eine starke Leistung. 
Tore: 0:1 Louis Linde (17.), 1:1 Matthias Thiele (69.), 1:2 Marco Drömer (88.).
4 / 1037

Autor des Artikels

Timo Schnorfeil
Timo ist nach Matze Dienstältester im Team AWesA, telefoniert, schreibt und knipst – und ist Chef der redaktionellen Organisation.
Mobil 0175 / 2578855
schnorfeil@awesa.de


Tabelle 2.Kreisklasse, St.1

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de



Tabelle 2.Kreisklasse, St.2

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de


Webdesign & CMS by cybox