24.03.2020 13:38

2. Kreisklasse, Staffel 1


SFO-Coach Job geht von Saisonabbruch aus

Osterwald hat aktuell im Meisterschaftskampf Nase vorne / „Müssen jetzt Regeln beachten, damit wir schneller wieder loslegen können“

Für Osterwalds Coach Marco Job läuft die Saison sehr zufriedenstellend.

Bitterer hätte die letzte Saison für die Sportfreunde aus Osterwald nicht laufen können. Nach einer ordentlichen Hinrunde bekamen die Ostkreisler in der zweiten Saisonhälfte keinen Fuß mehr auf die Erde. Grosser & Co. wurden in der Tabelle durchgereicht und stiegen am Ende als Tabellenletzter ab. Direkt nach dem Schock gaben die SF-Verantwortlichen den direkten Wiederaufstieg als Ziel aus – und dieser scheint in greifbarer Reichweite. Im Zweikampf mit dem TB Hilligsfeld hat die Job-Elf derzeit knapp die Nase vorn. Aber Vorsicht: Bei einem absolvierten Spiel mehr haben die Osterwalder nur drei Punkte Vorsprung. Im direkten Duell mit dem TBH behielt Osterwald nach einer starken Leistung knapp mit 2:1 die Oberhand. Sollte die Spielzeit aufgrund des Coronavirus noch fortgesetzt werden, ist im Meisterschaftskampf auf jeden Fall Spannung vorprogrammiert. Im Interview spricht Trainer Marco Job über den möglichen Aufstieg.

Marco Job über...

…den bisherigen Saisonverlauf
„Bisher lief die Saison sehr zufriedenstellend. Wir sind auf Platz eins und haben den Aufstieg in der eigenen Hand. Der knappe Sieg in Hilligsfeld war ganz wichtig. Das war bisher unser bestes Saisonspiel. Der einzige Wermutstropfen war die 0:1-Niederlage gegen Hastenbeck/Emmerthal. Dieses Spiel hatten wir uns anders vorgestellt. Ich bin aber insgesamt sehr zufrieden. Die Mannschaft zieht super mit.“

...die Vorbereitung
„Die Vorbereitung ist sehr schleppend angelaufen. Es wurde dann mit zunehmender Zeit besser. Einige Ski-Urlauber waren wieder dabei und wir haben A-Jugendliche in den Trainingsbetrieb integriert. Leider wurde die Vorbereitung durch den Coronavirus abrupt abgebrochen.“

...die personelle Lage
„Bei uns gibt es im Kader keine Veränderungen. Wir haben weder Zugänge noch Abgänge. Es kann sein, dass wir einige A-Jugendliche in den Kader aufnehmen. Die ersten zwei sind bereits spielberechtigt.“

...den Umgang mit der Corona-Epidemie
„Wir haben uns im Verein schnell abgestimmt und den Trainingsbetrieb eingestellt. Wir müssen jetzt die gesundheitlichen Regeln beachten, damit wir schneller wieder loslegen können. Wie die Saison gewertet wird, kann ich nicht sagen. Nach so einer langen Pause ist es sehr wahrscheinlich, dass die Spielzeit abgebrochen wird. Das wird auf jeden Fall eine ganz schwierige Entscheidung für die verantwortlichen Personen.“
1 / 1018

Autor des Artikels

Timo Schnorfeil
Timo ist nach Matze Dienstältester im Team AWesA, telefoniert, schreibt und knipst – und ist Chef der redaktionellen Organisation.
Mobil 0175 / 2578855
schnorfeil@awesa.de


Tabelle 2.Kreisklasse, St.1

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de






Tabelle 2.Kreisklasse, St.2

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de




Webdesign & CMS by cybox