18.08.2019 18:19

2. Kreisklasse, Staffel 1


Drei Tore bei MTV-Traumstart: Lauensteins Wille will's wissen!

Aufsteiger Bad Münder kommt gegen Bisperode unter die Räder / Nettelrede im Nordkreis-Duell deutlicher Sieger

    Lauensteins Trainer Holger Wintel durfte sich über den zweiten Sieg im zweiten Spiel freuen.

    MTV Lauenstein II – SSG Marienau 4:0 (3:0).

    Zweites Spiel, zweiter Sieg! Lauensteins Kreisliga-Reserve hat einen perfekten Saisonstart hingelegt. Die Ostkreisler ergatterten sich im Derby gegen Marienau den zweiten Dreier. „Das war von uns eine extrem starke Partie. Wir haben das Spiel ersatzgeschwächt über die kompletten 90 Minuten beherrscht“, war MTV-Trainer Holger Wintel nach der Begegnung rundum zufrieden. Die Gastgeber erwischten einen Auftakt nach Maß. Bereits in der 2. Minute schoss Nicolas Wille Lauenstein in Führung. Bis zum Halbzeitpfiff stellte der MTV bereits die Zeichen auf Heimsieg. Bengt Brock und erneut Wille schraubten das Ergebnis auf 3:0 in die Höhe. Die SSG hatte auch einige gute Möglichkeiten, die Lauensteins Keeper Fabian Dickow jedoch glänzend entschärfte. „Wir haben auf der anderen Seite auch noch neun hundertprozentige Chancen vergeben. Daran müssen wir arbeiten. Das Ergebnis hätte wesentlich höher ausfallen können“, erläuterte Wintel. Nur Wille schnürte knapp 20 Minuten vor Ende noch seinen Dreierpack und sorgte damit für den 4:0-Endstand. „Leon Fröschke hat heute eine herausragende Leistung gezeigt. Er war Mann des Spiels“, lobte Wintel.
    Tore: 1:0 Nicolas Wille (2.), 2:0 Bengt Brock (25.), 3:0 Wille (44.), 4:0 Wille (69.).

    TuSpo Bad Münder – TSV Bisperode II 0:6 (0:2).

    Aufsteiger Bad Münder kassierte im ersten Spiel in der 2. Kreisklasse eine deftige 0:6-Pleite. „Wir haben uns selbst geschlagen und viele Gegentore durch teils krasse individuelle Fehler kassiert“, ärgerte sich TuSpo-Sprecher Andreas Wicher. Die Bisperoder gingen durch ein Eigentor von Bad Münders Keeper Frank Kusig in Front, ehe Marian Meyer den zweiten TSV-Treffer nachlegte. Nach dem Seitenwechsel wurde es schließlich deutlich: Leon Pötsch markierte das 3:0, nach einem Eckball traf Brian Niebisch zum 4:0. Erneut Pötsch, der nach einem Konter das 5:0 erzielte, und Joshua Wiechens sorgten schließlich für den 6:0-Sieg und einen perfekten Einstand von Neu-Coach Jens Giger. „Wenn wir in naher Zukunft Punkte holen wollen, müssen wir uns eindeutig steigern“, betonte Wicher.
    Tore: 0:1 Eigentor Frank Kusig (29.), 0:2 Marian Meyer (43.), 0:3 Leon Pötsch (62.), 0:4 Brian Niebisch (80.), 0:5 Pötsch (86.), 0:6 Joshua Wiechens (89.).

    SG Flegessen II – TSV Nettelrede II 0:4 (0:3).

    Torjubel TSV Nettelrede 2 in Flegessen
    Die Nettelreder Marco Hartinger (li.) und Max Klockemann bejubeln in Flegessen den Treffer zum 4:0.
    Im Nordkreis-Duell zogen die ersatzgeschwächten Flegesser den Kürzeren. „Aufgrund unserer  personellen Lage war klar, dass es hart wird – zumal Nettelrede eindeutiger Favorit war“, meinte SG-Trainer Markus Maihöfer: „Die Mannschaft hat trotzdem alles gegeben und war streckenweise gleichwertig.“ Allerdings zeigten die Hausherren in den wichtigen Momenten Ausfallerscheinungen. In der 2. Minute schockte Marco Drömer die Flegesser, ehe Fabian Brandt und Torben Linde mit einem 180 Sekunden-Doppelschlag kurz vor der Pause auf 3:0 erhöhten. „Am Anfang waren wir nicht auf dem Platz und am Ende schon gedanklich in der Kabine“, ärgerte sich Maihöfer. In Halbzeit zwei wehrte sich seine Elf mit aller Macht, ließ die sich bietenden Chancen jedoch liegen. Maihöfer. „Ein oder zwei Ehrentreffer hatten wir uns eigentlich verdient.“ Daraus wurde jedoch nichts. Im Gegenteil: Marco Hartinger traf noch zum 4:0 für Nettelrede. „Der TSV hat verdient gewonnen, keine Frage. Die Niederlage fällt aber um zwei Tore zu hoch aus. Wir haben eine gute Mannschaftsleistung geboten“, zog Maihöfer Bilanz.
    Tore: 0:1 Marco Drömer (2.), 0:2 Fabian Brandt (41.), 0:3 Torben Linde (44.), 0:4 Marco Hartinger (79.).
    16 / 985

    Autor des Artikels

    Team AWesA
    Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
    Telefon 05155 / 2819-320
    info@awesa.de


    Tabelle 2.Kreisklasse, St.1

    Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de






    Tabelle 2.Kreisklasse, St.2

    Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de




    Webdesign & CMS by cybox