02.10.2019 21:51

Bezirkspokal Frauen - 2. Runde


1:3-Pleite im Bezirkspokal: Tündern raus!

Deckbergen-Schaumburg setzt sich durch / Ruhnke: „Deckbergen war heute einfach bissiger als wir“

Tünderns Frauen verabschiedeten sich aus dem Bezirkspokal.

BW Tündern – SC Deckbergen-Schuamburg 1:3 (1:2).

Tündern hat sich aufgrund der 1:3-Niederlage gegen Deckbergen-Schaumburg aus dem Bezirkspokal verabschiedet. „Deckbergen war heute einfach bissiger als wir. Wir waren meist einen Schritt langsamer“, erklärte Tünderns Trainer Franko Ruhnke. Bereits in der 4. Minute gingen die Gastgeberinnen dank Hanna Kleindiek mit 1:0 in Front – allerdings folgte die Reaktion der Gäste postwendend. Nur 180 Sekunden später glich Annika Ebbighausen wieder aus. Anschließend ließen die Blau-Weißen gute Chancen ungenutzt. Marlena Fedder schoss der starken Deckberger Keeperin Vanessa Schake in die Arme (12.), 120 Sekunden später scheiterten Michelle Schrader, Fedder und Kleidiek bei einer Dreifach-Chance an der überragend reagierenden Schlussfrau. In der 21. Minute kam Laura Feuerhake zu einem guten Kopfball, den Schake erneut parierte. Stattdessen sorgte Emely Niemann in der 30. Minute für die 2:1-Pausenführung der Gäste. Kurz nach dem Seitenwechsel verfehlte Kleindiek das Tor knapp (48.). Stattdessen sorgte Niemann in der 72. Minute mit dem 3:1 für die Vorentscheidung. Anschließend blieb das große Aufbäumen von Tündern aus. „Wir konnten nicht mehr genügend Druck entwickeln. Die Laufbereitschaft war da, aber insgesamt haben wir nicht genug gekämpft“, resümierte Ruhnke.
Tore: 1:0 Hanna Kleindiek (4.), 1:1 Annika Ebbighausen (7.), 1:2 Emely Niemann (30.), 1:3 Niemann (72.).
1 / 87

Autor des Artikels

Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon 05155 / 2819-320
info@awesa.de
Webdesign & CMS by cybox