30.08.2020 15:27

NFV Pokal Frauen - 1. Runde


Trotz Schadecks Traumtor - „Dämpfer zur richtigen Zeit“

SV Hastenbeck scheidet aus dem NFV-Pokal 2020/21 aus / Göttingen dreht 0:2-Rückstand

    „Scharfschützin“ Luisa Schadeck erzielte ein Traumtor aus rund 35 Metern.

    SV Hastenbeck – ESV RW Göttingen 2:4 (2:1).

    „Dämpfer zur richtigen Zeit“, bilanzierte Hastenbecks Trainerin Bianca Lity nach der 2:4-Niederlage in der ersten Runde des NFV-Pokals 2020/21. „Göttingen hat definitiv verdient gewonnen, wollte es mehr als wir. Sie haben bewiesen, dass sie eine klasse Mannschaft haben und uns in unserer Festung besiegt.“ Den besseren Start erwischten jedoch die Gastgeberinnen: Zunächst jubelte Natalie Datta, als sie einen Freistoß zum 1:0 versenkte. Luisa Schadeck setzte kurze Zeit später sogar noch einen drauf, als sie alle Anwesenden am Reuteranger mit einem sehenswerten 35 Meter-Freistoßtor ins Staunen versetzte. „Danach haben wir uns leider auf unserer 2:0-Führung ausgeruht, anstatt nachzusetzen“, kritisierte Lity. Die Gäste wurden aktiver, trafen vor dem Seitenwechsel dank Marie Diekgerdes zum 1:2. Nach dem Seitenwechsel hatte SVH-Angreiferin Josephine Acikgöz das 3:1 auf dem Fuß, traf jedoch nur die Latte. Die Chance sollte letztlich in einem Göttinger Sturmlauf untergehen. Marie-Theres Kamp sorgte für den Ausgleich und anschließend waren die Rot-Weißen nicht mehr zu halten. Janett Wochnik und erneut Kamp drehten das Duell endgültig zugunsten der Uni-Stadtädterinnen und sorgten für den 4:2-Endstand. „In den ersten 25 Minuten haben wir ordentlich gespielt. Unerklärlicherweise haben wir das Spiel danach völlig aus der Hand gegeben. Statt den Ball sicher laufen zu lassen, haben wir zu viele lange Pässe geschlagen. Wir haben gesehen, dass noch Arbeit auf uns wartet“, resümierte Lity. Bereits in der nächsten Woche geht’s für Hastenbeck weiter, diesmal im Halbfinale des durch die Corona-Pandemie unterbrochenen NFV-Pokals 2019/20 gegen den Regionalligisten TSG 07 Burg Gretesch. Um den Pokal-Traum am Leben zu halten, bedarf es jedoch einer Leisterungssteigerung...
    Tore: 1:0 Natalie Datta, 2:0 Luisa Schadeck, 2:1 Marie Diekgerdes, 2:2 Marie-Theres Kamp, 2:3 Janett Wochnik, 2:4 Kamp.
    3 / 31

    Autor des Artikels

    Team AWesA
    Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
    Telefon 05155 / 2819-320
    info@awesa.de
    Webdesign & CMS by cybox