15.08.2019 12:33

NFV-Pokal - Frauen


Es geht los: Meistert Hastenbeck die Pokalhürde in Göttingen?

Lity: „Sparta verfügt über eine sehr kompakt auftretende Mannschaft“ / Günther fällt aus, Einsatz von Meier fraglich

Der Einsatz von Hastenbecks Lara Meier ist noch gefährdet.

Sparta Göttingen – SV Hastenbeck (Sonntag, 13 Uhr).

Am Sonntag wird es für die Hastenbeckerinnen wieder ernst. „Nach der unterm Strich guten Vorbereitung steht das erste Pflichtspiel der Saison 2019/20 im Niedersachsenpokal an. Mit Sparta Göttingen haben wir eine Mannschaft zugelost bekommen, bei der wir seit dem Oberliga-Aufstieg noch nie gewonnen haben“, berichtet Hastenbecks Team-Manager Hendrik Lity vor dem Pflichtspielauftakt. In der Unistadt wird Neuzugang Jenny Günther (privat verhindert) ausfallen. Hinter dem Einsatz der angeschlagenen Lara Meier steht noch ein kleines Fragezeichen. „Sparta verfügt über eine sehr kompakt auftretende Mannschaft, die mit dem Ball umzugehen weiß. Wir müssen gucken, wo wir stehen. Natürlich wollen wir den Rückenwind aus der letzten Saison sowie der Vorbereitung mitnehmen, um die erste Pokalhürde zu meistern. Die Mannschaft ist bereit. Getreu dem Motto: Erfolg ist kein Besitz! Er ist nur gemietet und die Miete ist in jedem Spiel fällig“, erläutert Lity und ergänzt: „Der Fokus liegt ganz klar auf dem Ligabetrieb. Wir sehen das Pokalspiel als letzten Test unter Wettkampfbedingungen.“
10 / 31

Autor des Artikels

Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon 05155 / 2819-320
info@awesa.de
Webdesign & CMS by cybox