08.03.2020 15:27

Oberliga Frauen


Purer Kampf - Acikgöz-Strafstoß erlöst Hastenbeck!

Lity-Elf setzt sich gegen Northeim knapp durch / Schadeck: „Sieg für die Mädels verdammt wichtig“
    SV Hastenbeck Siegerselfie
    Das Hastenbecker Siegerselfie nach dem wichtigen Heimsieg (Foto: Privat).

    SV Hastenbeck – FC Eintracht Northeim 1:0 (0:0).

    Erfolgreiche Heimpremiere im neuen Jahrzehnt! Die Hastenbeckerinnen behielten gegen den FC Eintracht Northeim knapp mit 1:0 die Oberhand und sicherten sich somit wichtige Punkte. Durch den Dreier hat sich die Lity-Elf weiter von der gefährlichen Zone abgesetzt. Gleichzeitig ist Datta & Co. die Revanche für die knappe 0:1-Hinspielniederlage gelungen. „Das war ein verdammt wichtiger Sieg. Im Vergleich zum Spiel in Bemerode war der Kampf deutlich besser. Spielerisch war auf dem Platz allerdings nicht viel möglich“, berichtete Hastenbecks verletzte Spielerin Luisa Schadeck. Von der ersten Minute an entwickelte sich am Reuteranger eine Partie mit vielen intensiven Zweikämpfen. Die erste große Möglichkeit hatten die Gäste in der 13. Minute. Ein Schuss einer Northeimerin landete allerdings nur an der Querlatte. Auf der anderen Seite hatte der SVH kurz vor dem Seitenwechsel die größte Chance. Laura Rischmüller setzte sich über rechts gekonnt durch, ihre Hereingabe verfehlte Neuzugang Jennifer Friedel nur um Haaresbreite. „Im zweiten Durchgang haben wir gleich enorm Druck gemacht. Wir haben immer wieder über die Außenpositionen mit Laura Rischmüller und Jana Stolle für Gefahr gesorgt“, erklärte Schadeck.

    Acikgöz erzielt Tor des Tages

    Nach knapp einer Stunde hatten die SVH-Fans den Torschrei schon auf den Lippen. Ein Schuss von Rischmüller landete allerdings nur auf der Latte. Eine Viertelstunde vor Schluss war es dann aber passiert. Josephine Acikgöz setzte sich gegen zwei Gegenspielerinnen durch und wurde im Strafraum gefoult. Den fälligen Strafstoß verwandelte sie eiskalt. In der Schlussphase hatte der FC keine zwingende Möglichkeit mehr zum Ausgleich. Die Hastenbeckerinnen verpassten durch Natalie Datta und Acikgöz noch zwei gute Chancen. „In der Defensive standen wir wesentlich besser als letzte Woche. Wir sind froh, dass wir die drei Punkte geholt haben. Der Sieg ist für die Mädels verdammt wichtig. Trotz der vielen Ausfälle weiß das Team jetzt, dass sie eine geile Mannschaft sind“, atmete Schadeck kurz nach Spielende tief durch.
    Tor: 1:0 Josephine Acikgöz (76./Strafstoß).
    1 / 429

    Autor des Artikels

    Timo Schnorfeil
    Timo ist nach Matze Dienstältester im Team AWesA, telefoniert, schreibt und knipst – und ist Chef der redaktionellen Organisation.
    Mobil 0175 / 2578855
    schnorfeil@awesa.de


    Tabelle Oberliga Herren

    Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de




     

    Tabelle Oberliga Damen

    Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de





    Webdesign & CMS by cybox