26.05.2019 16:56

Oberliga Frauen


Wahnsinns-Abschied für Stamm: Schrader trifft aus 40 & 45 Metern!

Tündern gewinnt 2:0 und verlässt letzten Platz / Hastenbeck siegt 4:2 und wird Dritter

Michelle Schrader zeigte erneut ihre außergewöhnliche Schusstechnik – und traf zweimal aus riesiger Distanz.
Von Laurenz Köhler

HSC BW Tündern – TSV Bemerode 2:0 (1:0).

Versöhnlicher Saisonabschluss für den bereits feststehenden Absteiger aus Tündern. Im letzten Heimspiel der Saison wurde der TSV Bemerode mit 2:0 geschlagen. „Wir haben gut angefangen und waren die ersten Minuten auf jeden Fall überlegen, danach hat sich die Partie aber ein wenig ausgeglichen“, skizzierte Tünderns Coach Alex Stamm, der zum letzten Mal an der Seitenlinie stand. Nach 16 Minuten durften die Hausherrinnen zum ersten Mal jubeln. Tündern bekam im Mittelfeld einen Freistoß zugesprochen. Michelle Schrader schnappte sich den Ball und schoss ihn aus 40 (!) Metern ins gegnerische Gehäuse. Bis zur Pause sollten sich keine weiteren Highlights ergeben, sodass es mit der knappen Führung in die Kabinen ging. „Auch in der zweiten Hälfte war es durchaus ein Spiel auf Augenhöhe, in dem beide Teams nicht mehr viele Chancen zuließen“, gab Stamm zu Protokoll. Doch für Schrader gab es ein Déjà-Vu. Eine Viertelstunde vor dem Ende entschied der Schiedsrichter erneut auf Freistoß. Dieses Mal waren es allerdings 45 Meter, Ball und Tor trennten – Schrader war das allerdings egal. Erneut hämmerte sie das Spielgerät in den Winkel und baute die Führung ihrer Mannschaft aus. Nach dem 2:0 spielten es die Frauen aus dem Windmühlendorf souverän herunter und brachten den Sieg unter Dach und Fach. Stamm sprach seinen „Mädels“ noch ein großes Lob aus: „Ich bin unheimlich stolz auf die heutige Leistung meiner Mannschaft. Sie hat, trotz der schwierigen Situation, die ganze Saison über tolle Moral gezeigt und ich bin froh, dass sie sich heute noch einmal belohnt hat.“ Dank des Sieges hat Tündern den letzten Platz übrigens noch an SVG Göttingen abgegeben.
Tore: 1:0 Michelle Schrader (16.), 2:0 Schrader (76.)

SV Hastenbeck – FC Pfeil Broistedt 4:2 (2:1)

Der SV Hastenbeck verabschiedet sich ebenfalls mit einem Heimsieg aus der abgelaufenen Saison, die mit einem hervorragenden dritten Platz beendet wurde. Dabei sah es zunächst nicht nach einem erfolgreichen Saisonabschluss für die Lity-Elf aus. Bereits nach acht gespielten Minuten gingen die Gäste aus Broistedt, durch einen Treffer von Tia Zimmermann, in Führung. Die Frauen vom Reuteranger zeigten sich davon jedoch nicht beeindruckt und kamen durch „eine feine Einzelaktion“, so Bianca Lity, durch Lara Meier zum Ausgleich. Der nächste Treffer sollte nicht lange auf sich warten lassen. Josephine Acikgöz nahm eine Ecke volley, und traf zur 2:1-Führung. Mit dem knappen Ergebnis ging es für beide Teams in die Halbzeit. „Wir sind in der ersten Halbzeit eigentlich gut ins Spiel gekommen, kassieren jedoch früh den Gegentreffer. Dennoch haben wir nicht aufgesteckt und durch gutes Anlaufen und schnelle Ballgewinne noch die verdiente Führung zur Halbzeit erzielt“, so Litys Fazit zu den ersten 45 Minuten. Nach dem Pausentee sollte das Spiel schnell entschieden werden. Mit einem Schuss aus 16 Metern traf Lara Meier zum Doppelpack, ehe Jana Stolle, mit ihrem Tor zum 4:1, die Vorentscheidung brachte. Zwar kamen die Gäste, 20 Minuten vor Ende der Partie, noch einmal zum Anschlusstreffer. Doch am Ende war der Treffer von Denise Bündel lediglich Ergebniskosmetik. SVH-Trainerin Lity war nach der Partie rundum zufrieden: „Wir haben heute nochmal ein wirklich gutes Spiel gezeigt. Man hat den Mädels angemerkt, dass der Spaß da war. Besonders freue ich mich dass wir Francesca Rüscher und Alina Stolle einen tollen Abschluss bereitet haben, da die beiden zur neuen Saison als aktive Spielerinnen leider aufhören.“
Tore: 0:1 Tia Zimmermann (8.), 1:1 Lara Meier (25.), 2:1 Josephine Acikgöz (31.), 3:1 Meier (52.), 4:1 Jana Stolle (59.), 4:2 Denise Bündel (69.)

15 / 417

Autor des Artikels

Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon 05155 / 2819-320
info@awesa.de


Tabelle Oberliga Herren

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de




 

Tabelle Oberliga Damen

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de





Webdesign & CMS by cybox