26.07.2021 12:44

Meldung


Profi-Debüt: „Turbo-Kevin“ schnellster Spieler der 2. Liga!

Auch Buchtmann, Platte und Quindt im Einsatz / Unser „Lokalhelden-Überblick”
Kevin Schumacher Norman Quindt Christopher Buchtmann Felix Platte AWesA
Vier Lokalhelden in der 2. und 3. Bundesliga: Norman Quindt (o. li.) Kevin Schumacher (o. re.), Christopher Buchtmann (u. li.) und Felix Platte (u. re.).

Es geht wieder los! Während die Bundesliga am 13. August startet - haben am Wochenende die Profi-Clubs in der 2. und 3. Liga wieder den Spielbetrieb aufgenommen. Mit dabei waren gleich vier Spieler aus unserer Region.

Schumachers erste Zweitliga-Viertelstunde

Zum ersten Mal im Zweitliga-Einsatz: Kevin Schumacher! Der 23-jährige Salzhemmendorfer, in der Sommerpause von Drittliga-Aufsteiger TSV Havelse nach Rostock gewechselte, durfte die sensationelle Stimmung im Ostseestadion erstmals für eine Viertelstunde als Protagonist auf dem Rasen genießen. Dass sein FC Hansa gegen den Karlsruher SC mit 1:3 konnte auch der Linksfuß trotz einiger guter Aktionen nicht verhindern. Einen persönlichen Erfolg konnte er jedenfalls verbuchen: Laut offizieller Bundesliga-Statistik war kein anderer Spieler schneller - 34,58 km/h legte Schumacher auf dem Rasen zurück!

Kurzeinsätze für Buchtmann und Platte

Zum Einsatz in der 2. Bundesliga kamen auch Christopher Buchtmann und Felix Platte. Der Aerzener Buchtmann findet nach langer Verletzungspause immer besser zurück zur alten Top-Form - und in der Schlussphase zum Einsatz. Und hatte der Zehner des FC St. Pauli noch seinen Anteil am 3:0-Derbysieg gegen Holstein Kiel. Nach seinem Wechsel von Darmstadt 98 zu seinem Jugendverein  SC Paderborn 07 kam Felix Platte in der Nachspielzeit zum Einsatz. Leider blieb dem Sabbenhäuser kaum Zeit, um das Auswärtsspiel beim FC Heidenheim noch zu entscheiden. Und so endete die Auftakt-Partie torlos. 

Quindt mit starker Torwart-Leistung

Über die volle Spieldauer stand Norman Quindt zwischen den Pfosten: Beim Drittliga-Start des TSV Havelse (0:1 gegen den 1. FC Saarbrücken) gab’s für sein Team keine Punkte. An Havelses Nummer hat’s jedenfalls nicht gelegen: Immer wieder wehrte der Hessisch Oldendorfer die Saarbrücker Versuche gekonnt ab. Nur in der 19. Minute war Quindt machtlos - als Minos Gouras eine Hereingabe volley nahm und der Ball - noch leicht abgefälscht - im langen Eck einschlug.

Unsere Spenden-Aktion - bitte macht mit:

Germania Hagen BW Tuendern Testspiel Benefiz Spende AWesA
 
23.07.2021

Eintritt freiwillig statt frei: Test- zum Benefizspiel machen!

Germania Hagen macht den Auftakt: Aktion startet heute Abend gegen Oberligist Tündern / Wer gegen wen: Der Wochenend-Überblick

533 / 4540

Autor des Artikels

Matthias Koch
Matthias Koch
Matze ist Gründer, Gesellschafter und Geschäftsführer von AWesA und damit seit Sommer 2008 auch als Redakteur mit dabei.
Telefon: 0176 / 81066165
koch@awesa.de

Webdesign & CMS by cybox