29.06.2020 14:33

Meldung


Saison abgebrochen – wie geht’s weiter? NFV-Präsident verbreitet Optimismus

Distelrath: „Guten Mutes, dass die Monate der Ungewissheit bald enden werden“
Guenther Distelrath NFV Praesindent Webinar
NFV-Präsident Günther Distelrath (Foto: Michael Müller).
Seit Samstag ist klar: Die Saison 2019/20 endet zum 30. Juni 2020 und die Spielzeit 2020/21 beginnt mit dem 1. Juli. Aufsteiger werden nach Quotientenreglung ermittelt, auch die Relegationsteilnehmer steigen auf – sportliche Absteiger gibt es hingegen nicht. Darauf verständigten sich die Delegierten beim virtuellen außerordentlichen Verbandstag am Samstag, 27. Juni.

Die Vereine haben nunmehr die von ihnen vehement eingeforderte Planungssicherheit, nachdem der Niedersächsische Fußballverband zunächst eine Saisonfortsetzung befürwortete und damit auf große Kritik stieß. Zuletzt lenkte der NFV aber ein, brachte den letztlich beschlossenen Vorschlag sogar selbst mit ein und stellte sich damit hinter seine Vereine.

Jetzt lautet die für die Amateurkicker alles entscheidende Frage: wann geht’s weiter? Diese Frage blieb allerdings auch am vergangenen Samstag unbeantwortet – zu unvorhersehbar ist der Verlauf der Corona-Pandemie. Doch verbreitete NFV-Präsident Günter Distelrath zumindest verhaltene Aufbruchsstimmung: „Ich bin wirklich guten Mutes, dass die Monate der Ungewissheit bald enden werden und wir Fußball nicht nur im Training, sondern auch wieder unter Wettkampfbedingungen spielen können. Im Interesse des Gesundheitsschutzes war es zur Hochphase der Pandemie absolut richtig, den Trainings- und Spielbetrieb zu untersagen. Vor dem Hintergrund sinkender Infektionszahlen und neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse sollte die Situation aber jetzt für den Amateur- und Jugendfußball sowie den Breitensport insgesamt neuerlich geprüft werden. Untersuchungen weisen darauf hin, dass Fußball, anders als Boxen oder Ringen zum Beispiel, keine Kontaktsportart im Sinne langanhaltender, statischer Ganzkörperkontakte mit hohem Infektionsrisiko ist. Vielmehr ist Fußball eine Sportart mit Kontakt über wenige Sekunden mit geringer Kontaktfläche. Vor diesem Hintergrund scheint es vertretbar, die Einschränkungen des Fußballspielens im Freien komplett aufzuheben.“ Darüber hinaus beeinflusse das Verhalten jedes Menschen den Verlauf von Corona.
18 / 3657

Autor des Artikels

Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon 05155 / 2819-320
info@awesa.de
Webdesign & CMS by cybox