17.11.2020 10:13

Kreisliga, Staffel 1


Weg in die Bezirksliga führt über Tünderns U23

Liebegott: „Den bisherigen Verlauf haben wir mit viel Freude wahrgenommen“ / Ohne nötigen Respekt „bekommen wir auf die Fresse“

Flamur Dragusha & Co. führen die Kreisliga, Staffel 1 an.
Bereits in der abgebrochenen Saison 2019/20 wurde Tünderns U23 hoch gehandelt, hechelte den eigenen und äußeren Ansprüchen aber letztlich hinterher. In dieser Spielzeit sind die Blau-Weißen allerdings als die Mannschaft, die es auf dem Weg in die Bezirksliga zu schlagen gilt. „Den bisherigen Verlauf haben wir mit viel Freude wahrgenommen – immerhin haben sich die Jungs die Leistungen auch hart erarbeitet. In der Vorbereitung, die wir zusammen mit der Oberliga-Mannschaft absolviert haben, hat keiner gemurrt, sondern jeder hat mitgezogen. Das ursprüngliche Ziel war, dass wir uns vorerst für die ersten Vier qualifizieren. Dass wir aktuell mit zehn Siegen und einer Niederlage ganz oben stehen, war in der Form aber nicht zu erwarten. Es läuft besser als erhofft“, erläutert Tünderns Trainer Alexander Liebegott. „Spielweise und Einstellung passen zu 100 Prozent.“ Insbesondere die aus der A-Jugend dazu gestoßenen Mohammed Avci, Ayman Kamal und Kaan Gündüz – der sich auf Anhieb im Oberliga-Kader etabliert hat – überzeugten bisher auf ganzer Linie.

„Sonst bekommen wir auf die Fresse“

„Und die Spieler, die in der letzten Saison ihre erste echte Herren-Saison bestritten haben, sind merklich gereift“, so Liebegott. „Darüber hinaus haben wir in beiden Mannschaften mehr personelle Breite.“ Mit Dennis Kießig, Yves Hackl, Flamur Dragusha, Niklas Berndt, Daniel Kallies und Hannes Wienkoop sind lediglich sechs Spieler im Kader, die älter als 25 Jahre sind. Liebegott: „Deshalb muss ich ab und an auch auf Euphoriebremse treten. Wir haben eine sehr junge Mannschaft, die den bisher einzigen Rückschlag, die Niederlage gegen Preussen Hameln zu Beginn der Saison, gut verkraftet hat. Es kommen sicherlich noch weitere kritische Momente dazu und auch da müssen wir dann durch“, weiß Liebegott. „Die Niederlage gegen Preussen kam wohl zum richtigen Zeitpunkt und hat uns eingenordet. Sicherlich gehören wir zu den Meisterschaftsfavoriten und dieser Rolle stellen wir uns. Ich bin gekommen, um mittelfristig mit der Mannschaft in die Bezirksliga aufzusteigen. Damit uns das gelingt, müssen wir jede Aufgabe mit dem nötigen Respekt angehen – sonst bekommen wir auf die Fresse.“
2 / 1451

Autor des Artikels

Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon 05155 / 2819-320
info@awesa.de


Tabelle Kreisliga Herren, Staffel 1

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de



Tabelle Kreisliga Herren, Staffel 2

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de



Tabelle Kreisliga Frauen, Staffel Süd

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de



Tabelle Kreisliga Altherren

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de


Webdesign & CMS by cybox